Spezialseminar
Code VLB047

Insolvenzanfechtung - Verteidigungsstrategien für öffentlich-rechtliche Gläubiger:innen

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

Die wichtigsten praktischen Problemfelder im „Drei-Monats-Anfechtungszeitraum“ (§§ 130,131 InsO)

  • Anfechtungsrecht in Verfahren mit EuInsVO-Bezug
  • Darstellung der Zahlungsunfähigkeit im Anfechtungsprozess
  • Richtiges Verhalten des:der Gläubiger:in bei Ratenzahlungen
  • Beweislastprobleme und Indizvermeidung bei möglicher Zahlungsunfähigkeit des:der Schuldner:in
  • Zuordnung und Verantwortungsbereich für Kenntnis von anfechtungsrelevanten Indizien

Neue Tendenzen bei der Vorsatzanfechtung (§ 133 InsO)

  • Verteidigungseinwand „Bargeschäft“
  • Verteidigungseinwand “nicht unlauter“
  • Verteidigungseinwand „Sanierungsperspektive“

Die Anfechtung bei Drittzahlungen und gegenüber Dritten und Treuhänderinnen - die Wertlosigkeit von Forderungen und die Schenkungsanfechtung

  • Anfechtung im Dreiecksverhältnis
  • Verteidigungseinwand „Zweckbestimmung“

Das insolvenzrechtliche Anfechtungsrecht ist eines der "Hauptwerkzeuge" des:der Insolvenzverwalter:in zur Generierung von Masse. Deshalb gehört seine Kenntnis zum Pflichtprogramm jedes:jeder Gläubigervertreter:in. Der Gesetzgeber hat 2017 die Kernnormen des Anfechtungsrechts reformiert, das Insolvenzanfechtungsrecht bleibt weiterhin ganz maßgeblich durch die Rechtsprechung geprägt. Im Seminar dargestellt werden Vorsorge- und Verteidigungsmöglichkeiten bei der Entgegennahme von Zahlungen eventuell „notleidender“ Schuldnerunternehmen und die richtige Vorgehensweise in Vorbereitung und Führung des Anfechtungsprozesses. Eingebunden ist die aktuelle Rechtsprechung des BGH in den wichtigsten insolvenzanfechtungsrechtlichen Themenfeldern unter Einbeziehung der Reform des Jahres 2017.

Vertreter institutionalisierter Gläubiger:innen (z. B. öffentliche Kassen, Sozialversicherungsträger, Finanzämter, Vermieter:innen, Energielieferanten, Krankenkassen). Grundkenntnisse im Insolvenzanfechtungsrecht werden vorausgesetzt.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Termine

05.10.2022 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in