Fachseminar
Code SOD127
Themenbereich: Personalwesen

Gesetzliche Unfallversicherung (GUV) - Einführung Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Versicherte Personen
  • Arbeitsunfall
  • Wegeunfall
  • Berufskrankheit
  • Leistungen
  • Finanzierung
  • Verwaltungsverfahren
  • Prozessrecht

Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über die Gesetzliche Unfallversicherung (GUV) zu vermitteln. Dabei sollen insbesondere ihre Verortung innerhalb der Sozialversicherung, ihre Bedeutung im Rechtsleben und ihre elementaren Grundstrukturen, die diese Regelungsmaterie unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) kennzeichnen, in den Fokus rücken. Berücksichtigt werden zudem die aktuellen Rechtsentwicklungen zum Homeoffice durch das Betriebsrätemodernisierungsgesetz vom 14.06.2021, die Reform des Berufskrankheitenrechts durch das 7. SGB IV ÄndG vom 23.06.2020 und die unfallversicherungsrechtlichen Folgeprobleme der Covid 19-Pandemie.

Mitarbeitende in Behörden, die mit unfallversicherungsrechtlichen Fragestellungen und Verfahren befasst sind sowie alle sonstigen Interessierten, die Grundkenntnisse der GUV erwerben möchten.

SGB VII

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Termine

22.03.2023 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
355,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz
16.11.2023 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
370,00 €
Frankfurt am Main
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Frankfurt am Main
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in