Fachtag
Code STTZ22

Fachtag: Gemeinnützigkeitsrecht 2022 - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen des Gemeinnützigkeitsrechts

~Schwerpunkte und Tagungsinhalte der Tagung 2022

  • Schwerpunkte und Tagungsinhalte der Tagung 2022
  • (Stand 07/2022 - Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 14.12.2022

09.30 Uhr Begrüßung - Katja Knorscheidt, Geschäftsführerin KBW e.V.

09.45 Uhr Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen zum Gemeinnützigkeitsrecht - Michael Röcken

  • Nicht nur die Auswirkungen des neuen Anwendungserlasses zur Abgabenordnung 2022 (AEAO) und das Jahressteuergesetz 2020 brachten zahlreiche Änderungen im Recht der steuerbegünstigten Organisationen, sondern auch die Rechtsprechung. In dem Vortrag werden die aktuellen Änderungen des Anwendungserlasses, die Auswirkungen der Gemeinnützigkeitsreform sowie die finanzgerichtliche Rechtsprechung ausführlich dargestellt und aufgezeigt, welche Folgerungen steuerbegünstigte Organisationen hieraus ziehen müssen.

11.30 Uhr Kommunikationspause

11.45 Uhr Abgrenzung von Beschäftigungsverhältnissen Selbständig - Arbeitnehmer - Ehrenamtliche - Anka Hakert

  • Seit Jahren ist die Frage der Einordnung von Mitarbeiter:innen, Gesellschafter-Geschäftsführer:innen und Vorstandsmitgliedern vor dem Hintergrund einer möglichen Sozialversicherungspflicht ein Dauerbrenner in gemeinnützigen Organisationen, insbesondere bei (vermeintlich) ehrenamtlich Tätigen. Die Zahl der Gerichtsentscheidungen steigt, was aber nur partiell zu einer Erleichterung bei der Einordnung geführt hat. Vielmehr besteht auch nach den neuesten Entscheidungen der Sozialgerichte ein weiter Interpretationsspielraum, der in der Praxis mit entsprechenden Nachentrichtungsrisiken einhergeht. Auch wenn die sozialversicherungsrechtliche Einordnung von Mitarbeiter:innen und Organmitgliedern immer einer Einzelfallbetrachtung vorbehalten sein sollte, lassen sich aus der Rechtsprechung allgemeingültige Kriterien ableiten, die bei der Ausgestaltung der Statuten und der internen Organisation als auch bei der konkreten Umsetzung zu beachten sind. Die Referentin stellt die sich aus der aktuellen Rechtsprechung ergebenden Kriterien und die sich hieraus ergebenden Empfehlungen für die Praxis dar und geht dabei auch auf das reformierte Statusfeststellungsverfahren ein.

13.00 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Gefährdung der Gemeinnützigkeit - Jens Kesseler

  • Gemeinnützige Körperschaften jeglicher Rechtsform geraten immer mehr in den Fokus der Betriebsprüfung durch die Finanzverwaltung. Dabei kann auch der Status der Gemeinnützigkeit zur Diskussion stehen. Der Referent informiert über Sachverhalte aus der Praxis, die zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit führen können, wie kritische Punkte aus Vertragsbeziehungen zu nicht gemeinnützigen Unternehmen, unzulässige Vergütungen, Dauerverluste im steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb und in der Vermögensverwaltung oder auch Verstöße gegen die tatsächliche Geschäftsführung gemäß § 63 AO. Weiterer Inhalt des Vortrags sind Hinweise zum Risikomanagement zur Vermeidung der Aberkennung der Gemeinnützigkeit wie auch Handlungsempfehlungen während einer Außenprüfung.

15.15 Uhr Kommunikationspause

15.30 Uhr Podiumsdiskussion

  • zu Einzelthemen des Gemeinnützigkeitsrecht, wie
  • ·Hinweise zu elektronischen Rechnungen und der elektronischen Rechnungslegung
  • ·Einbeziehung der Compliance in die Berichtspflicht
  • ·Aktualisierung Ihrer Satzung (Einberufung, Durchführung, Berichtspflicht - Delegation an einen Finanzausschuss)
  • ·Problemfelder: Mittelweitergabe - Unmittelbarkeit - Kooperationen
  • Die Teilnehmenden können mitdiskutieren. Bringen Sie ihre Probleme und Fragen aus der Praxis ein! Gerne auch schriftlich im Vorfeld.

16.30 Uhr Ende der Tagung

  • Teilnahmegebühren:
    • 349,00 € bis 6 Wochen vor Tagungsbeginn
    • danach 399,00 €.

Erneut hat das Bundesministerium der Finanzen 2022 den Anwendungserlass zur Abgabenordnung (AEAO) mit Auswirkungen auf das Gemeinnützigkeitsrecht geändert. Auch die Auswirkungen der Reform des Jahressteuergesetzes 2020 sind noch spürbar. Es bleiben Fragestellungen offen, die, wie auch aktuelle Rechtsprechungen Konsequenzen für gemeinnützige Organisationen haben. Ein Dauerthema bleibt die Einordnung der Aktiven einer gemeinnützigen Organisation im Hinblick auf die Sozialversicherungspflicht. Welche:r Aktive ist sozialversicherungspflichtig, welche:r nicht? Durch die richtige Einordnung werden Nachzahlungen mit Zinsen vermieden. Welche Faktoren gefährden die Gemeinnützigkeit? Diese und weitere aktuelle Fragestellungen werden aufgegriffen und mit Lösungsansätzen für die Zukunft vorgestellt. Der Fachtag Gemeinnützigkeitsrecht 2022 ist wieder als Hybridveranstaltung geplant. Somit können Sie zwischen Präsenz- und Online-Teilnahme wählen. Auch ist es wieder möglich, die Fachtagung als Videoaufzeichnung abzurufen. Die Referent:innen stehen Ihnen in bewährter Weise für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Der Fachtag soll für Vorstände sowie leitende Beschäftigte aus gemeinnützigen Einrichtungen, Zuwendungsempfänger, Zuwendungsgeber aus Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden sowie sonstige Interessenten die Möglichkeit zu einem bundesweiten Erfahrungsaustausch geben. Das Team des Kommunalen Bildungswerks e.V. freut sich, Sie zu dieser Tagung begrüßen zu können.

Bundesweiter Fachtag für Vorstände sowie leitende Beschäftigte aus gemeinnützigen Einrichtungen, Zuwendungsempfänger, Zuwendungsgeber aus Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden sowie sonstige Interessenten

Sie benötigen keine mitzubringenden Arbeitsmittel. Mit der Buchung der Tagung ist keine Buchung der Videoaufzeichnung verbunden. Sie können nicht an der Präsenztagung teilnehmen? Kein Problem. Sie können die Tagung online verfolgen oder auch einen Zugriff auf die Aufzeichnung der Fachtagung für drei Monate erwerben. Für Letzteres tragen Sie im Suchfenster STTZ22VID ein.

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Susan Lindner gern zur Verfügung.

Termine

14.12.2022 (Mi)
09:00 bis 16:00 Uhr
399,00 €
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse Anfrageformular


Absender/in