Webinar
Code WEFKB105
Webinar

Führen von psychisch belasteten Mitarbeitern: Handlungssicherheit in Krisenzeiten gewinnen Neu

Schwerpunkte

  • Erkennen von Belastungssituationen für Mitarbeiter
  • Überblick über psychische Krankheitsbilder
  • Symptome psychischer Erkrankungen
  • Typische Verstärker psychischer Belastungen im Arbeitsbereich
  • Auswirkungen im Arbeitsumfeld
  • Handlungshilfen für Führungskräfte
  • Prävention von Überlastung
  • Sensible Gesprächsführung

Allgemeines

Diese Online-Schulung wird mit Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung eine Nutzerlizenz. Sollten weitere Interessenten am Online-Seminar teilnehmen wollen, benötigen Sie weitere Lizenzen. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich. Von unserem Moderator werden Sie in den virtuellen Seminarraum gelassen. Hier steht Ihnen ein KBW-Ansprechpartner für Fragen der Technik und Handhabung zur Verfügung.

technische Mindestanforderungen

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset
  • Wir empfehlen die Installation der kostenfreien Zoom-App. Alternativ ist die Teilnahme mit vorheriger kostenfreier Registrierung bei Zoom auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich.

Haben Sie Bedenken bezüglich Ihrer Technik? Wir empfehlen vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Das können Sie jetzt sofort erledigen. Nutzen Sie dazu folgenden Link:

Ihre Vorteile

Zertifikat
Sie erhalten ein qualifiziertes Teilnahme-Zertifikat
Schulungsunterlagen
Bereitstellung aussagekräftiger Seminarunterlagen zum Download.
Zertifiziert und qualifiziert
Wir sind zertifiziert nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 und setzen ausschließlich erfahrene und erprobte Lehrkräfte ein.
Interaktiv + live
Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Webcam und Mikrofon oder im Chat.

Die meisten Beschäftigten fühlen sich im Arbeitsalltag mit zahlreichen und vielfältigen Belastungen konfrontiert, erst recht in Krisenzeiten wie der derzeitigen Pandemie. Steigender Leistungs- und Veränderungsdruck sowie der Verlust von Sicherheiten lösen dabei unterschiedliche Ängste und Überforderungsgefühle aus. Die Folge sind zunehmende Fehler, Qualitätsverluste, Konflikte und Fehlzeiten, durch die Kollegen und Leitungen wiederum unter Druck geraten. - Wie kann es Führungskräften gelingen, ihrer Fürsorgepflicht gegenüber allen Mitarbeitern gerecht zu werden? Wie schaffen sie es, auch in Krisenzeiten und mit besonderem Blick auf psychisch belastete Mitarbeiter erfolgreich zu führen? In diesem Online-Seminar werden praxisorientierte Hinweise gegeben, wie Führungskräfte Belastungssituationen im eigenen Arbeitsumfeld identifizieren und psychische Auffälligkeiten und Krankheitsbilder besser einordnen können. Eine Mischung aus Hintergrundwissen, praktischen Handlungsempfehlungen und Übungen sowie Diskussion mit Expertenfeedback soll das Problemverständnis erleichtern und für einen adäquaten Umgang mit der wichtigen Thematik sensibilisieren. Für eine vertiefende Auseinandersetzung mit der Problematik wird der Besuch des Seminars Code: FKB105 empfohlen.

Führungskräfte mit Personalverantwortung

keine

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Termine

11.12.2020 (Fr)
09:00 bis 12:30 Uhr
200,00 €
Online (Zoom)
anmelden
19.02.2021 (Fr)
09:00 bis 12:30 Uhr
200,00 €
Online (Zoom)
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in