Fachtagung
Code PGT20

Fachtagung Personalvertretungsrecht 2020. Das Personalvertretungsrecht in der Praxis. Probleme - Erfahrungen - Rechtsentwicklungen

Schwerpunkte

Tagungsinhalte - Alternative Präsenz- oder Online-Fachtagung. Sie haben die Wahl zwischen einer Online-Zuschaltung oder einer Präsenzteilnahme. Alle Vorträge der Präsenztagung werden online übertragen.

Montag, 05. Oktober 2020

10.00 Uhr - Eröffnung und Begrüßung - Herr Dr. Andreas Urbich, Geschäftsführer KBW e.V.

10.15 Uhr - Aktuelle Rechtsprechung zum Personalvertretungsrecht - Herr Andreas Patermann

  • Der Referent stellt anschaulich die neusten, für die Praxis bedeutsamen personalvertretungsrechtlichen Entscheidungen vor und erläutert diese mit Blick auf deren Auswirkungen für die tägliche Arbeit in der Dienststelle. Im Sinne der Aktualität werden die Schwerpunkte des Vortrags erst kurzfristig festgelegt.

12.00 Uhr - Mittagspause

13.00 Uhr - Der Umgang mit Langzeitkranken. Wie können Personalräte im Sinne der Beschäftigten eingreifen? - Herr Friedrich-Wilhelm Heumann

  • Es ist eine in den Dienststellen häufig auftretende Erscheinung, dass Beschäftigte weitaus länger krank sind, als die Verantwortlichen das erwartet haben. In einigen Fällen spricht man deshalb von Langzeiterkrankten. Dabei ist auch bei dieser Begrifflichkeit nicht die Krankheit der eigentliche Grund, sondern die durch die Arbeitsunfähigkeit hervorgerufenen Fehlzeiten. Den Personalrat erst dann zu beteiligen, wenn die Personalverwaltung an eine sog. krankheitsbedingte Kündigung des Arbeitsverhältnisses denkt, ist sicherlich ein schweres Versäumnis. Dem Personalrat werden vielmehr sehr viel früher wichtige Informationen geschuldet. Erst recht, wenn es darum geht zu prüfen, ob das Betriebliche Eingliederungsmanagement durchgeführt wurde oder nicht. Darüber hinaus hat der Personalrat die Möglichkeit sich für ein kollektives Gesundheitsmanagementsystem einzusetzen, das u. a. mithilft, Fehlzeiten zu verringern bzw. Ursachen für betrieblich bedingte Erkrankungen zu erkennen und abzustellen. Dafür wiederum ist auf Verlangen des Personalrats ein deutliches Gewicht auf die psycho-soziale Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz zu legen. Dem Personalrat dafür die nötigen Kenntnisse an die Hand zu geben, ist der Anlass für diesen Vortrag.

14.15 Uhr - Kommunikationspause

14.45 Uhr - Neuregelungen zum BPersVG. Was ist in Zeiten von Corona zu beachten? - Herr Dirk Lenders

  • Der Gesetzgeber im Bund und in den Ländern hat Corona bedingt digitale Kommunikationsmöglichkeiten geschaffen. In Zusammenhang mit der beabsichtigten Novellierung des BPersVG wird im Vortrag die Frage aufgeworfen, ob sich diese Kommunikationsmöglichkeiten bewährt haben und weit genug gehen. Des Weiteren wir der aktuelle Stand des Gesetzgebungsverfahrens vorgestellt und die weiteren Änderungen, die zu erwarten sind. Die Sicht der Jobcenter wird ebenfalls dargestellt.

Schwerpunkte des Vortrags

  • Gesetzgebungsverfahren zur Novellierung BPersVG
  • Coronabedingte Änderungen in den Personalvertretungsgesetze
  • Ist der Gesetzgeber am Puls der Zeit
  • Was fordern die Gewerkschaften und die Gemeinschaft der Jobcenter PR Vorsitzenden?

15.30 Uhr - Kurze Pause

15.35 Uhr - Berufliche Beförderung freigestellter Personalräte - Herr Dirk Lenders

  • Freigestellte Personalräte dürfen weder bevorzugt noch benachteiligt werden. Doch wie kann die berufliche Weiterentwicklung auf rechtmäßige Weise erfolgen? In seinem Vortrag stellt der Referent anschaulich dar, welche Besonderheiten dabei zu beachten sind und welche Rechte dabei der freigestellte Personalrat und der Dienstherr hat.

Schwerpunkte des Vortrags

  • Angestellte und verbeamtete Personalräte
  • Besonderheiten bei den Auswahlgesprächen
  • Stellenübertragung und Verzicht auf Freistellung

Für Interessenten - 20.00 Uhr Arbeitsessen im Tagungshotel

Dienstag, 06. Oktober 2020

09.00 Uhr - Arbeitsverpflichtung und Arbeitsbefreiung im Rahmen der Pandemie aus der Sicht des Personalrats - Herr Friedrich-Wilhelm Heumann

  • Die Corona-Pandemie hat durch den teilweisen Arbeitsausfall bzw. die teilweise Arbeitsverminderung wichtige Grundfragen des Arbeitsrechts aufgeworfen. Ganz besonders diskutiert wird die Arbeitspflicht in Zeiten der Pandemie. Es sind Fragen aufgetaucht, die die Freistellung, den Urlaub, das Arbeitszeitkonto ja selbst die Kurzarbeit betreffen. Damit eng verbunden sind Fragen nach dem Recht die Arbeitsleistung zurück zu halten, wenn der nötige Arbeitsschutz fraglich erscheint oder gar nicht gewährleistet werden kann. Schließlich ist eng damit verbunden die Frage nach der Entgeltfortzahlung oder des Ersatzes von Verdienstausfällen. Für Personalräte ergeben sich daraus Fragen nach der Rechtslage bei einer Reihe von Beteiligungstatbeständen, denen unbedingt nachzugehen ist. Ganz besonders trifft dies zu bei der Frage nach der Einräumung von Arbeitsgelegenheiten im Rahmen des Homeoffice.

10.30 Uhr - Kommunikationspause

11.00 Uhr - Datenschutz und Personalvertretung in Zeiten von Corona - Herr Hans-Hermann Schild

  • Das Einsetzen für den Datenschutz der Beschäftigten gegenüber der Dienststellenleitung gehört zu den Aufgaben des Personalrats. Auch Personalvertretungen selbst müssen sich an das Datenschutzrecht halten und können personenbezogene Daten nur verarbeiten, wenn eine Vorschrift es ihnen erlaubt. In diesem Vortrag erfahren die Teilnehmenden neben den Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit, welche Kontrollmöglichkeiten und Mittbestimmungs- sowie Beteiligungsrechte der Personalrat besitzt. Nachdem nun die Corona-Pandemie die ganze Welt im Griff hat, wird in diesem Vortrag dargestellt, wie ein effektiver Datenschutz auf behördlicher Ebene auch diesen besonders herausfordernden Zeiten effektiv gestaltet werden kann und was dabei zu beachten ist.

Schwerpunkte des Vortrags

  • Rechtsgrundlagen und Rechtmäßigkeit beim Umgang mit Beschäftigtendaten
  • Datenschutzgrundverordnung und BDSG
  • Beschäftigtendatenschutz (§ 26 BDSG)
  • Arbeitnehmerüberwachung und Mittbestimmung
  • Bedeutung für den Personalrat im Lichte von Art. 88 Abs. 2 DS-GVO
  • einige Besonderheiten dank Corona

Zu jedem Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

  • anschließend Arbeitsessen - Gegen 13.00 Uhr Ende der Tagung
  • Tagungskosten: 399,00 € (Frühbucherpreis bis 6 Wochen vor Tagungsbeginn), danach 499,00 €
  • Veranstaltungsort: Abacus Tierpark Hotel Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, die Personalratsarbeit unterliegt einem ständigen Wandel. Um die Beteiligungsrechte rechtssicher und kompetent ausüben zu können, benötigen die Personalvertretungen rechtlich fundierte Kenntnisse. Im Rahmen unserer diesjährigen Fachtagung vermitteln erfahrene Experten das nötige Wissen, und geben Antworten auf aktuelle Fragen. In ihren Vorträgen nehmen die Referenten Bezug auf die aktuelle Situation und beleuchten ihre Themen stets unter dem Bezug der Corona-Pandemie. Aufgrund der aktuellen Situation, wird die Tagung nicht in zwei Fachforen aufgeteilt. Die Referenten gehen jedoch auf die Besonderheiten der Personalräte aus Jobcentern ein. Es besteht die Möglichkeit diese Tagung vor Ort zu besuchen (die Teilnehmerzahl ist begrenzt) oder der Tagung online zu folgen. Die Teilnehmer die vor Ort sind, haben mit Abstand die beste Möglichkeit sich unter Einhaltung der Hygienerichtlinien auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Das Team des Kommunalen Bildungswerks e. V. freut sich, Sie zu dieser Tagung live oder online begrüßen zu dürfen.

Fachtagung für Personalräte, Personalratsmitglieder, Personalverantwortliche, Dienstellenleiter/innen, Personaldezernenten, Personalreferenten

Sie benötigen keine mitzubringenden Arbeitsmittel. Mit der Buchung der Präsenzteilnahme ist keine Buchung der Online-Aufzeichnung verbunden. Sie können nicht an der Präsenztagung teilnehmen? Kein Problem. Sie können die Tagung online verfolgen (Sie finden dieses Tagungsformat, indem Sie auf unserer Webseite im Suchfenster den WEPGT20 eingeben) oder auch eine Aufzeichnung der Fachtagung erwerben. Tragen Sie im Suchfenster PGT20VID ein, wenn Sie das Video erwerben wollen.

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Termine

05.10.2020 (Mo)
10:00 bis 16:00 Uhr
06.10.2020 (Di)
09:00 bis 14:00 Uhr
499,00 €
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in