Fachseminar
Code PEA424D
Themenbereich: Personalwesen

Rechtliche Rahmenbedingungen der Dienstplangestaltung - ein Überblick

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Dienstplan aus (arbeits-)rechtlicher Sicht:
    • ArbZG
    • Urkunde
    • Verantwortung für die Einhaltung des ArbZG
    • Sanktionen der Aufsichtsbehörden
  • Bekanntgabe und Verbindlichkeit des Dienstplans:
    • Umfang und Grenzen des Direktionsrechts
    • Dienstplanänderung aus arbeitsvertraglicher und kollektivrechtlicher Sicht
    • Mindestankündigungsfrist
    • Mitbestimmung des Betriebs- und Personalrats
    • Abschluss von Betriebs- und Dienstvereinbarungen
  • Begriffe der Arbeitszeit:
    • Ruhezeit und -pausen
    • Schicht-, Wechsel- und Nachtarbeit
    • Sonn- und Feiertagsarbeit
    • Bereitschaft
    • Mehrarbeit und Überstunden
    • Urlaubsrecht und Krankheit
    • Besonderheiten bei Teilzeitbeschäftigten
  • Arbeitsschutzrechtliche Regelungen bzw. Arbeitsverbote nach dem MuSchG, JArbSchG, SGB IX
  • Arbeitszeitkonten und Ausfallzeiten
  • Umgang bei Krankheit, „low performer“, Urteil des BAG 2014 zur (Nacht-)Schichtuntauglichkeit, Betriebliches Eingliederungsmanagement § 84 SGB IX
  • Eckpunkte familienbewusster Dienstplanung:
    • PflegeZG
    • FPflegeZG
    • altersgerechte Personalplanung

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden das Zusammenspiel der einschlägigen gesetzlichen, tarifrechtlichen und betrieblichen Regelungen im Hinblick auf die Dienstplangestaltung zu vermitteln. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer fundierte Kenntnisse über das Arbeitszeitrecht und die weiteren zu berücksichtigenden Schutzgesetze, das Urlaubsrecht, die Reichweite des Direktionsrechts bei Personalausfällen sowie die betriebliche Mitbestimmung. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, 4 Wochen vor Seminarbeginn dem Kommunalen Bildungswerk e. V. die einschlägigen Auszüge aus betrieblichen Vereinbarungen einschließlich evtl. Fragestellungen zukommen zu lassen.

Personal- und Dienstplanverantwortliche; Führungskräfte; Betriebs- und Personalräte; Mitarbeiter aus Wohlfahrtsverbänden; Interessenten, die einen ersten und systematischen Einstieg in das Thema benötigen

TVöD und LPersVG bzw. BPersVG, Beck-Arbeitsgesetze

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-23

Termine

22.05.2019 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
27.11.2019 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in