Fachseminar
Code FUA171W

Bürgernah kommunizieren zwischen Rechtsförmlichkeit und Digitalisierung: Verbindlichkeit herstellen, Missverständnisse und Rückfragen vermeiden Neu

Schwerpunkte

  • Aktuelle Entwicklung des Verhältnisses Staat - Bürger
  • Verständlichkeit von Informationen bewerten und verbessern
  • Wertschätzend Kommunizieren: individuelles Formulieren ohne Zeitverlust
  • Positive Bürgererlebnisse auch in schwierigen Kommunikationssituationen
  • Missverständnisse und Reibungsverluste vermeiden, Behördenverdrossenheit verhindern
  • Erlernen eines leicht verständlichen, einprägsamen und effizienten Schreibsystems
  • Zeitersparnis in der Bearbeitung - weniger Aufwand für die Verwaltung

Das Verhältnis zwischen Staat und Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Bei vielen Bürgern schwindet das Vertrauen in die staatlichen Institutionen. Die Erwartungshaltung der Bürger mit Blick auf eine digitalisiert-bürgernahe und dienstleistungsorientierte Behördenkultur nimmt zu. Antworten auf Bürgeranliegen werden deutlich zeitnäher erwartet, manche in Höchstgeschwindigkeit im 24/7-Format. "Amtsdeutsch" oder empfundenes "Fachchinesisch“ stiften Unbehagen. Gleichzeitig und verstärkt durch populistische Bewegungen ist insbesondere in den sozialen Medien eine massive Kritik an Verantwortlichen in der Verwaltung zu beobachten. - Wie kann Kommunikation zwischen Staat und Bürgern im Spannungsfeld zwischen Rechtsförmlichkeit, Digitalisierung und Dienstleistungsanspruch gelingen? Wie lässt sich Vertrauen sogar leicht aufbauen? Wie kann man Amtsdeutsch in verständliche und bürgernahe Sprache umwandeln? Im Seminar lernen die Teilnehmer fundiert und unterhaltsam an zahlreichen praxistauglichen Beispielen, wie sie unkompliziert eine nachhaltig vertrauensvolle Beziehung zum Bürger aufbauen können. Vortrag und praktisches Training wechseln sich ab. Die Teilnehmer werden eingeladen, ihre Smartphones mitzubringen, um sich während der Veranstaltung anonym an Umfragen beteiligen zu können.

Mitarbeiter von Behörden und in der Politik, die im Bürgerkontakt stehen

auf freiwilliger Basis können anonymisierte Beispiele von Briefen, E-Mails, Vorlagen aus der eigenen Behörde sowie Smartphone oder ein Tablet mitgebracht werden

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

19.02.2020 (Mi)
09:00 bis 15:00 Uhr
410,00 €
Berlin
 
anmelden
08.09.2020 (Di)
09:00 bis 15:00 Uhr
410,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in