Workshop
Code FUA294B

Bürgerbeteiligung erfolgreich organisieren - Widerstände überwinden, Sachverstand einbinden

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Wutbürger oder Mutbürger?
  • Verschiedene Interessen und ihr Ausgleich durch Bürgerbeteiligung
  • Vom guten Start bis zum guten Ende - Wie sieht ein gelungenes Prozessdesign aus und wie groß ist der Ressourcenaufwand?
  • Wer übernimmt welche Rolle?
  • Chancen, Grenzen und Risiken der Bürgerbeteiligung
  • Praktische Beispiele für geeignete und weniger geeignete Vorhaben
  • Die häufigsten Fehler bei einem Beteiligungsprozess
  • Vor- und Nachteile erprobter Tools (z. B. Bürgerforen, Runder Tisch, E-Partizipation)

Spätestens seit den Kontroversen zum Verkehrs- und Städtebauprojekt „Stuttgart 21“ und um den Ausbau der Stromnetze fordern Politiker die Einbeziehung der Bürger bei der Planung öffentlicher Infrastrukturvorhaben und privater Investitionen wie Industrie- und Gewerbeansiedlungen. Das bewährte Planungsrecht sieht die Beteiligung von Betroffenen in einer standardisierten Form vor. Dennoch kommt es immer wieder zu Protesten aus der Bevölkerung - häufig, nachdem der Planungs- und Genehmigungsprozess bereits abgeschlossen ist. Es drohen langwierige Gerichtsverfahren, politische Auseinandersetzungen mit den Folgen, dass Vorhaben verzögert, Vorhabenträger verärgert werden und die öffentliche Hand handlungsunfähig ist. In diesem Workshop werden mit Elementen des Planspiels wichtige Eckpfeiler eines gut gestalteten Beteiligungsprozesses erarbeitet. Durch den Input des Dozenten und den Erfahrungsaustausch untereinander erhalten die Teilnehmer das nötige Rüstzeug, bei den eigenen Vorhaben vor Ort angemessene Beteiligungsprozesse zu entwickeln und erfolgreich zu gestalten.

Leiter und leitende Mitarbeiter von Planungsämtern, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und der Stabsstelle Bürgerbeteiligung, Mandatsträger politischer Parteien

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

17.06.2019 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
18.06.2019 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
06.11.2019 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.11.2019 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
330,00 €
Berlin
 
09.06.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.06.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular

* Der Themenwunsch/Seminarcode muss angegeben werden

Absender/in

* Der organisatorische Ansprechpartner muss angegeben werden
* Die Firma muss angegeben werden
* Die Straße muss angegeben werden
* Die Postleitzahl muss angegeben werden
* Der Ort muss angegeben werden
* Die Telefonnummer muss angegeben werden
* Die E-Mail-Adresse muss angegeben werden