Kompaktkurs
Code BEF200
Themenbereich: Betreuungsrecht

Studienkurs "Fachbetreuer für Sozialrecht (HWR)"

Kompaktkurs

Hinweis! Alle hier genannten Seminare können auch einzeln und ohne Prüfung besucht werden.

1. Pflichtseminare

  • Systematische Einführung in das bürgerliche Recht unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsänderungen Code: VRA015
  • SGB II kompakt - eine systematische Übersicht speziell für Betreuer und Sozialarbeiter (unter Berücksichtigung der Gesetzesänderungen zum 01.08.2016) Code: BEB100X
  • Sozialhilfe und Grundsicherung (SGB XII) kompakt - eine systematische Übersicht speziell für Betreuer und Sozialarbeiter Code: BEB105N
  • Grundlagen des Sozialverwaltungsrechts für Berufsbetreuer Code: BEB190
  • Problemfeld Krankenversicherung (SGB V) in der Praxis von Betreuern Code: BEB079
  • Hilfe zur Pflege im häuslichen Bereich nach SGB XII - die Pflegestärkungsgesetze II und III Code: SOC097
  • Das Rentenversicherungsrecht im Überblick - unter Berücksichtigung des RV - Leistungsverbesserungsgesetzes Code: REA060N

2. Wahlpflichtseminare - Die ausgewählten Seminare müssen zusammen mindestens 6 Seminartage betragen

  • Der Einsatz von Einkommen und Vermögen nach SGB II (unter Berücksichtigung der neuen Rechtslage ab dem 01.08.2016) Code: SOD080
  • Der Einsatz von Einkommen und Vermögen in der Sozialhilfe nach SGB XII Code: SOD020K
  • Die Sanktionsregelungen nach dem SGB II Code: SOB065Z
  • Der Betreute in Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen (Heimen) - unter Berücksichtigung des Wohn- und Betreuungsvertragsgesetzes (WBVG) sowie der landesrechtlichen Bestimmungen Code: BED020N
  • Das Wohngeldrecht im Überblick - ein Seminar für Betreuer und Berater Code: BEE182
  • Kosten für Unterkunft und Heizung nach § 22 SGB II und § 35 SGBXII Code: SOA008M
  • Grad der Behinderung (GdB) nach dem SGBIX sowie Zuerkennung von Nachteilausgleich - Antrags, Widerspruchs- und Klageverfahren Code: SOC065
  • Der Betreute als Schuldner und Gläubiger - die Auswirkungen der Insolvenzordnung auf die Schuldenregulierung Code: BEE020
  • Zwangsvollstreckungsmaßnahmen für und gegen die Betreuten - Grundzüge, Bedeutung und Folgen des Zwangsvollstreckungsverfahrens im Betreungsfall und die Aufgaben der Betreuer Code: BEE030
  • Ausländerrecht für Betreuer und Vormünder Code: BEA037

In dem berufsbegleitenden Studienkurs des Kommunalen Bildungswerks e. V. erwerben erfahrene Berufsbetreuer mit der anwendungsorientierten wissenschaftlichen Ausbildung spezielle Fachkenntnisse auf dem Gebiet des Sozialrechts. Der Studienkurs eröffnet den rechtlichen Betreuern neue langfristige, berufliche Perspektiven. Der Studienkurs gliedert sich in 7 Pflichtseminare und weitere Wahlpflichtseminare. Die Teilnahme an den Seminaren muss innerhalb von 2 Jahren - beginnend mit dem Besuch des ersten Seminars - erfolgen und insgesamt mindestens 18 Seminartage betragen. Der in den letzten 12 Monaten erfolgte Besuch einzelner Seminare kann zur Erfüllung der Prüfungsvoraussetzungen angerechnet werden. Der Studienkurs wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), Institut für Wissenstransfer in Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege e. V. (IWVR e. V.), durchgeführt. Nach Absolvierung des Gesamtkurses haben die Interessenten darüber hinaus die Möglichkeit, ein Zertifikat des IWVR e. V. an der HWR zu erwerben. Hierfür nehmen die Teilnehmer an einer Abschlussprüfung teil, welche die Erstellung und Präsentation einer Belegarbeit umfasst. Bei erfolgreicher Absolvierung erhalten sie ein Hochschulzertifikat als „Zertifizierte Fachbetreuer für Sozialrecht“ (HWR, IWVR e. V.). Die Prüfungsgebühr beträgt 450,00 Euro. Mit dem Erwerb des Hochschulzertifikats können die Teilnehmer den Gerichten und Behörden gegenüber fundierte Rechtskenntnisse nachweisen.

erfahrene Berufsbetreuer, Mitarbeiter von Betreuungsbehörden

Hinweise zu den Gebühren: Die Teilnahmegebühren fallen in der bei dem jeweiligen Seminar genannten Höhe an und sind nach der Absolvierung des Seminars fällig. Für die Zertifizierung und Prüfung (Erstellung Belegarbeit und Präsentation) wird durch die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin/Institut für Wissenstransfer in Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege e. V. (IWVR e. V.) eine Gebühr von 450,00 Euro erhoben. Leistungsnachweise und Zertifikate: Für die Teilnahme an den einzelnen Seminaren erhalten die Teilnehmer jeweils ein Zertifikat des Kommunalen Bildungswerks e. V. Diese dienen auch dem Nachweis für die Erreichung der Prüfungsvoraussetzung. Der Studienkurs wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), Institut für Wissenstransfer in Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege e. V. (IWVR e. V.), durchgeführt. Nach Absolvierung des Gesamtkurses haben die Interessenten darüber hinaus die Möglichkeit, ein Zertifikat des IWVR e. V. an der HWR zu erwerben. Hierfür nehmen die Teilnehmer an einer Abschlussprüfung teil, welche die Erstellung und Präsentation einer Belegarbeit umfasst. Bei erfolgreicher Absolvierung erhalten sie ein Hochschulzertifikat als „Zertifizierte Fachbetreuer für Sozialrecht“ (HWR, IWVR e. V.). Es werden zweimal jährlich feste Prüfungstermine veröffentlicht. Die nächsten Prüfungstermine sind: 25. Juni 2018 ;10. Dezember 2018; Juni 2019. Zulassungsvoraussetzungen: Zur Prüfung zugelassen ist jeder, welcher zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung seit mindestens drei Jahren beruflich Betreuungen führt oder mindestens zwei Jahre Berufspraxis als Betreuer und mindestens 15 Betreuungen nachweisen kann. Die Zeit der Tätigkeit als Berufsbetreuer bzw. die Anzahl der Betreuungen sind durch die zuständige Betreuungsbehörde zu bestätigen. Fortbildung: Wer die Bezeichnung „Fachbetreuer für Sozialrecht“ führt, muss in den ersten drei Jahren nach Abschluss der Qualifizierung an einer fachbezogenen Fortbildungsveranstaltung von mindestens 2 Seminartagen teilnehmen. Danach ist eine jährliche Fortbildung verpflichtend. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lubov Mordkovich (mordkovich@kbw.de). Sie können bei ihr ein Curriculum mit allen ausführlichen Seminarbeschreibungen anfordern.

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Dr. Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0

Termine

31.12.2019 (Di)
09:30 bis 16:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in