Fachseminar
Code BEB100X
Themenbereich: Betreuungsrecht

SGB II kompakt - eine systematische Übersicht speziell für Betreuer, Sozialarbeiter und Berater

Schwerpunkte

  • Regelbedarfsermittlung
  • Kosten für Unterkunft und Heizung, Miet- und Stromschulden, Mietkautionen
  • Schul- und Teilhabebedarfe (Bildungspaket)
  • Einmalige Leistungen
  • Regelung des § 11 zum Einsatz des Einkommens in Verbindung mit der Änderung der Alg II-VO und der Freibetragsregelung für Erwerbstätige
  • Regelungen der Sanktionsnorm
  • Tilgung von Darlehen
  • Aufrechnungsmöglichkeiten
  • Sonderregelungen für Auszubildende
  • Verfahrensrechtliche Änderung im Bereich der Antragstellung

Die Gesetzesänderungen der letzten Jahre haben zu einer Vielzahl von Neuregelungen im Leistungsbereich des SGB II geführt, die auch auf die Leistungsansprüche von Betreuten deutliche Auswirkungen haben. Im Seminar wird in kurzer und konzentrierter Form ein Gesamtüberblick über die Regelungen des SGB II unter Berücksichtigung der Gesetzesänderungen sowie der neuen Rechtsprechung gegeben. Es soll auf diesem Wege auch zu einer umfassenden Beschäftigung mit dem SGB II angeregt werden.

Betreuer, Mitarbeiter der Betreuungsbehörden, Sozialarbeiter, weitere Interessenten (z.B. Berater)

SGB II

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Termine

10.09.2019 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
anmelden
21.01.2020 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
14.10.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in