Fachseminar
Code BEF060
Themenbereich: Betreuungsrecht

Die Neuregelung des Datenschutzes durch die EU-Datenschutzgrundverordnung. Der Umgang mit persönlichen Daten der Betreuten durch den Betreuer - was brauche ich, was darf ich nutzen, wann muss ich eine Auskunft verweigern?

Schwerpunkte

  • Datenschutz und informationelles Selbstbestimmungsrecht, gesetzliche Grundlagen - die neue EU-Datenschutzgrundverordnung
  • Regelungsgeflecht - Verfahrensbeteiligte - Informationsflüsse
  • Regelungen für Behörden und Betreuer
  • Zugang zu den Akten - Datenaustausch zwischen Behörden
  • Umgang mit den Handakten
  • Einsichtnahme in die Handakten durch Betreute und Angehörige
  • Praktische Lösungsansätze bei Konflikten

Das Verhältnis zwischen dem Betreuer und dem Betreuten führt dazu, dass der Betreuer über viele höchstpersönliche Bereiche des Mandanten Kenntnis erlangt. Anders als im Sozialdatenschutz fällt der Betreuer aber unter die allgemeinen Regelungen des Datenschutzes. Da diese sehr vielfältig sind, können sich hier in der Anwendung Schwierigkeiten ergeben. Die Betreuer stehen häufig vor der Aufgabe, prüfen zu müssen, ob Verwandte, Behörden oder Einrichtungen berechtigt sind, bestimmte Daten über von ihnen Betreute abzufordern. Zudem sollten Ablehnungen der Datenweitergabe fundiert begründet werden, um mögliche Schäden von den Betreuten abzuwenden. Im Seminar werden die wesentlichen gesetzlichen Grundlagen des neuen europäischen Datenschutzrechts unter besonderer Berücksichtigung des Betreuungsrechts erörtert und vorgestellt. Weiterhin werden Fragen und Beispiele aus der Praxis besprochen.

Mitarbeiter von Betreuungsvereinen und -behörden, Berufsbetreuer, Richter und Rechtspfleger der Betreuungsgerichte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0
Platzhalter Dozentenfoto

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sandra Welke-Papenhusen gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1017

Termine

27.05.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
25.11.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in