Fachseminar
Code JUB053
Themenbereich: Jugendhilfe

Beistandschaft: Tipps für Einsteiger Neu

Schwerpunkte

  • Das Erstgespräch mit dem betreuenden Elternteil
  • Effektive Vorgehensweise und Organisation des eigenen Aufgabenbereiches
  • Typische Problemfälle für Beistandschaften und Lösungsansätze
  • Schnittstellen zu anderen Fachstellen bei Anspruchsübergängen (Unterhaltsvorschusskasse, Jobcenter)
  • Bedeutung für die eigene Tätigkeit von übergegangen Unterhaltsansprüchen auf andere Fachstellen
  • Effektive Nutzung der sozialen Medien und des Internets
  • Sichere Rechtsanwendung
  • Festsetzung des Unterhalts - Mut zur Entscheidung

Ziel des Seminars ist es, neuen Beiständen neben den rechtlichen und fachlichen Kenntnissen auch die Betrachtung der persönlichen und emotionalen Ebene im Umgang mit den Eltern zu vermitteln. Zudem werden Wege der Zusammenarbeit mit der Unterhaltsvorschussstelle und den Jobcentern aufgezeigt. Durch einfache Praxisbeispiele werden problematische Fallkonstellationen und deren Lösungsmöglichkeiten veranschaulicht.

Neue, unerfahrene oder noch unsichere Beistände; Vorkenntnisse sind nicht notwendig

BGB, SGB II, SGB VIII, UnterhVG, Leitlinien des jeweils zuständigen OLG

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Termine

03.05.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
04.05.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
22.11.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
23.11.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in