Spezialseminar
Code

Der Umgang mit Aggression und Gewalt im Berufsalltag von Außendienstmitarbeitern öffentlicher Verwaltungen

Schwerpunkte

  • Funktion von Aggression und Gewalt
  • Auswirkungen von Aggression und Gewalt auf die menschliche Psyche
  • Motive für aggressives Verhalten
  • Umgang mit der eigenen Angst und mit Stress
  • Eigene bedrohliche Situationen schnell erkennen und deuten
  • Eigene Grenzen setzen
  • Eigene Stärken und Ressourcen erkennen und ausbauen
  • Polizeiliches Deeskalationsmodell und seine Anwendung in der Außendiensttätigkeit
  • Kommunikative Besonderheiten in Konfliktsituationen
  • Grundlagen der Eigensicherung
  • Umgang mit posttraumatischen Stresssyndromen (Verarbeiten erlebter Übergriffe)

Aggression und Gewalt tangieren zunehmend den Arbeitsalltag von Beschäftigten in der öffentlichen Verwaltung. Oft ereignen sich derartige Situationen genau dann, wenn man nicht daran denkt. Das Gefühl, auf sich allein gestellt zu sein, betrifft insbesondere die Mitarbeiter im Außendienst. Das auf die besonderen Bedingungen in der öffentlichen Verwaltung zugeschnittene Seminar bietet den Teilnehmern Gelegenheit, sich anhand ihrer eigenen Situation und der von ihnen gemachten Erfahrungen mit taktischen und psychologischen Modellen des Umgangs mit Aggression und Gewalt vertraut zu machen. Im Einzelnen stehen Methoden der Vorbereitung auf potenziell aggressives Verhalten, Reaktion/Entwickeln von Handlungsalternativen zum Umgang mit gegenwärtiger Gewalt sowie das Verhalten nach erfolgreich unterbundener Aggression auf der Tagesordnung. Ziel ist es, sich im Ernstfall selbst helfen zu können und anderen erfolgreich beizustehen.

Außendienstmitarbeiter öffentlicher Verwaltungen, insbesondere Vollstrecker, Rechnungsprüfer, Ordnungskräfte und Polizisten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Dr. Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32
Diese Veranstaltung Kolleginnen und Kollegen empfehlen

Termine

02.07.2018 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
03.07.2018 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in