Fachseminar
Code WEBFA064

Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) - die öffentliche Auftragsvergabe von Liefer- und Dienstleistungen unterhalb der Schwellenwerte

Schwerpunkte

  • Regelungsbereich und Struktur der neuen UVgO
  • Ermittlung des Auftragswerts
  • Haushaltsrechtliche Bestimmungen und die korrekte Vergabeart
  • Vergabevermerke - die Notwendigkeit der Dokumentation
  • Der Ablauf von der Beschaffungsidee bis zum Zuschlag
  • Die Rechtskontrolle des Verfahrens
  • Vergabetypische Fehler
  • Rechtsschutz im Unterschwellenbereich - Abgrenzung zu europaweiten Vergabeverfahren

Ziel des Online-Seminars ist es, den Teilnehmern fundiert die Regelungen in der UVgO zu vermitteln. Mit der Einführung der UVgO trägt der Gesetzgeber der Neugestaltung des deutschen Vergaberechts unterhalb der Schwellenwerte Rechnung. Der erste Abschnitt der VOL/A wurde auf Bundesebene und in vielen Bundesländern bereits gänzlich abgeschafft und für nationale Vergaben zur Beschaffung von Liefer- und Dienstleistungen durch die UVgO ersetzt. In dem Seminar werden Hintergrund der Einführung der UVgO, Zielgruppe sowie die Gliederung und der Aufbau der UVgO ebenso thematisiert wie sämtliche wesentlichen Änderungen im Vergleich zur abgeschafften VOL/A. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, Ausschreibungsverfahren auch nach dem Fortfall des nationalen Teils der VOL/A rechtssicher und fehlerlos entsprechend der nun geltenden UVgO durchzuführen.

Leiter und Mitarbeiter von Vergabestellen der öffentlichen Hand; geeignet für Mitarbeiter ohne Vorkenntnisse wie auch für vergabekundige Praktiker, für die sich nach der Einführung der UVgO vieles ändert

UVgO, GWB, VgV

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

07.10.2021 (Do)
08:00 bis 15:00 Uhr
08.10.2021 (Fr)
08:00 bis 15:00 Uhr
370,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
27.01.2022 (Do)
08:00 bis 15:00 Uhr
28.01.2022 (Fr)
08:00 bis 15:00 Uhr
370,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
02.06.2022 (Do)
08:00 bis 15:00 Uhr
03.06.2022 (Fr)
08:00 bis 15:00 Uhr
370,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
03.11.2022 (Do)
08:00 bis 15:00 Uhr
04.11.2022 (Fr)
08:00 bis 15:00 Uhr
370,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
16.02.2023 (Do)
08:00 bis 15:00 Uhr
17.02.2023 (Fr)
08:00 bis 15:00 Uhr
370,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
27.04.2023 (Do)
08:00 bis 15:00 Uhr
28.04.2023 (Fr)
08:00 bis 15:00 Uhr
370,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
19.10.2023 (Do)
08:00 bis 15:00 Uhr
20.10.2023 (Fr)
08:00 bis 15:00 Uhr
370,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in