Spezialseminar
Code FKB090E

Entspannungstechniken und Stressmanagement für den (Arbeits-)Alltag

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Grundlagen:
    • Einblick
    • Wirkung
    • Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten
  • Überblick über Methoden und Techniken:
    • mentales Training und die Macht der Gedanken
    • EFT - Emotional Freedom Techniques, autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Atemtechniken
    • Gedanken-Stopp und Umgang mit negativen Gedanken
    • Konzentration und Fokussierung

Wer gelernt hat, sich im (Arbeits-)Alltag und insbesondere in und nach belastenden Situationen auf „Knopfdruck“ zu entspannen und schnell zu regenerieren, kann sich direkt mit neuer Kraft und Aufmerksamkeit anderen Aufgaben oder Vorhaben widmen. Für die stressfreie Bewältigung vielfältiger Anforderungen im (Arbeits-)Alltag und auch für das Erhalten einer stabilen emotionalen Balance ist diese Fähigkeit daher eine wichtige energetische Komponente. Dieses Seminar vermittelt einen Überblick über verschiedene effiziente Entspannungsmethoden und -techniken. Die Teilnehmenden erfahren, wie man negative Emotionen und Gedanken stoppen kann und lernen verschiedene Entspannungsübungen kennen, die sich in kurzer Zeit in den (Arbeits-)Alltag integrieren lassen.

Beschäftigte und Führungskräfte aus allen Bereichen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Termine

22.03.2023 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
325,00 €
Präsenz
anmelden
21.09.2023 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
325,00 €
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in