Spezialseminar
Code SOA010H

SGB I und SGB X - Einstieg in die qualifizierte Sozialleistungssachbearbeitung

Schwerpunkte

  • Sozialgesetzbuch versus Fachgesetze und methodische Grundlagen:
    • Abgrenzungsfragen mit Beispielen
    • sozialrechtlicher Effektuierungsgrundsatz sowie Rechts- und Tatfragen
  • Antragsverfahren:
    • behördliche Auskunfts- und Beratungspflicht
    • Antragstellung und Umgang mit eingegangenen Anträgen
    • wiederholte Antragstellung
  • Aufklärung des Sachverhalts durch amtliche Ermittlungen:
    • Art und Umfang der amtlichen Ermittlungen
    • Umfang und Grenzen der Auskunfts- und Mitwirkungspflichten der antragstellenden, leistungsbeziehenden und erstattungspflichtigen Personen
    • Umfang und Grenzen der Auskunfts- und Mitwirkungspflichten Dritter
    • Durchsetzung der Auskunftspflichten und Folgen fehlender Mitwirkung
    • Amtshilfe, Sozialdatenschutz und Zusammenarbeit der Sozialleistungsbehörden
    • Vorschüsse und vorläufige Entscheidung
    • Ablehnung eines Antrags nach den Grundsätzen der materiellen Beweislast
  • Rücknahme rechtswidriger Leistungsbescheide und Aufhebung von Leistungsbescheiden wegen geänderter Verhältnisse:
    • vorläufige Zahlungseinstellung
    • Rechtswidrigkeit
    • Vertrauensschutz
    • Ermessen und atypische Fälle
    • Fristen
  • Rückforderung überzahlter Leistungen:
    • Erstattungsforderung bei Aufhebung eines Leistungsbescheids
    • Erstattungsforderung bei Leistungen ohne Verwaltungsakt
  • Rückerlangung überzahlter Leistungen:
    • Aufrechnung und Verrechnung
    • Stundung, Niederschlagung, Erlass
    • Inanspruchnahme von Gesamtschuldnern

Die sozialrechtlichen Vorschriften sollen rechtssicher, zweckmäßig und ohne Vollzugsdefizite umgesetzt werden. SGB I und SGB X sind für die Sozialverwaltung geschaffen worden, um rechtskreisübergreifend allgemeine Verfahrensvorschriften zu haben. Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen die Grundlagen des allgemeinen Sozialverwaltungsverfahrensrechts, die für mehrere Sozialleistungsbereiche gelten - sowohl im Bewilligungsverfahren als auch in Verfahren, die später in Hinblick auf die Aufdeckung rechtswidrigen Leistungsbezugs durchgeführt werden. In den Kommunen sind viele Mitarbeiter für die Bearbeitung mehrerer Sozialleistungen zuständig (z. B. Wohngeld und SGB XII-Leistungen). Insofern stellt dieses Seminar eine sinnvolle Ergänzung zum Seminar Code: SOA010X dar. Beschäftigte in der Sozialen Arbeit sowie Betreuer und Berater können durch dieses Seminar einen Einblick in das Sozialverwaltungsverfahrensrecht bekommen.

Sachbearbeiter kommunaler Sozialleistungsstellen, z. B. für SGB XII-Leistungen, Wohngeld, Elterngeld, Ausbildungsförderung, Unterhaltsvorschuss sowie Beschäftigte in der Sozialen Arbeit bei öffentlichen und freien Trägern, haupt- und ehrenamtliche Betreuer und in der sozialen Beratung Tätige.

Gesetzestexte SGB I und SGB X und die relevanten Fachgesetze

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

29.10.2019 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
anmelden
30.03.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
23.09.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in