Fachseminar
Code WEPEA018F
Themenbereich: Personalwesen

Beschäftigung von Rentnern nach Teilzeit- und Befristungsgesetz und Flexirentengesetz. Rechtliche Grundlagen und Praxisfragen

Schwerpunkte

  • Flexirentengesetz als Anreiz für die Rentnerbeschaeftigung
  • Befristete Arbeitsverträge mit Rentnern
  • Finanzielle Vorteile für Rentner und Arbeitgeber

Die Beschäftigung von Rentnern und Rentnerinnen wird bei zunehmenden Fachkräftemangel auch für den öffentlichen Dienst zunehmend interessanter. Das Online-Seminar zeigt die Möglichkeiten der befristeten Beschäftigung nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz auf und erklärt die Zusammenhänge mit dem TVöD. Ganz besonders werden die Möglichkeiten nach dem Flexirentengesetz (§ 41 S. 3 SGB VI) vorgestellt, die es erlauben, die vorgesehene Regelaltersgrenze hinauszuschieben. Schließlich werden die Mitbestimmungstatbestände für die Personalvertretungen aufgezeigt. Die aktuelle Rechtsprechung wird berücksichtigt. Das Online-Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Dienstkräfte aus dem Personalservice und mit Personalangelegenheiten befasste Mitarbeiter anderer Bereiche, Personalratsmitglieder, Gleichstellungs- bzw. Frauenbeauftragte, Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten, die sich aktuelles Fachwissen zum TVöD/TV-L aneignen wollen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Katrin Winkler gern zur Verfügung.

Termine

08.09.2022 (Do)
10:00 bis 11:30 Uhr
145,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in