Fachseminar
Code

Themenbereich: Personalwesen

Das Beamtenrecht für das Land Niedersachsen

Schwerpunkte

  • Regelungen für Beamte des Landes und der Kommunen und Einheitlichkeit des Dienstrechts, konkurrierende Gesetzgebungskompetenz
  • Reduzierung auf zwei Laufbahngruppen (ohne und mit Hochschulabschluss) sowie Verringerung auf zehn Fachrichtungen
  • Wechsel zwischen Bundesländern und zur Bundesverwaltung mit Anerkennung anderer Laufbahnbefähigungen (ausländisch/inländisch) und der Berufs- und Lebenserfahrung (§§ 15, 16, 17 aufgrund EU-Recht)
  • Erleichterung des Quereinstiegs; Mobilität bei Dienstherrenwechsel, Zuweisung von Beamten (z. B. an private Einrichtungen)
  • Beamtenverhältnisse:
    • Voraussetzungen
    • Rechtsform der Begründung
    • Arten
    • Dauer
    • Nichtigkeits- und Rücknahmegründe
  • Wegfall des Rechtsinstituts der „Anstellung“ und das Alterserfordernis
  • Einheitliche Probezeit von 3 Jahren
  • Altersgrenze für den Eintritt in den Ruhestand
  • Änderung des Personalaktenrechts
  • Vereinfachung der Nebentätigkeit
  • Schaffung einer Personalentwicklung
  • Unentgeltliche Mehrarbeit bis zu 5 Stunden
  • Eröffnung von Teilzeit aus familiären Gründen auch für den Vorbereitungsdienst und Ausweitung von bisher 12 auf 15 Jahre
  • Rechte und Pflichten der Beamten:
    • wesentliche Rechte
    • Status prägende Pflichten und Folgen der Nichterfüllung

Das Beamtenstatusgesetz des Bundes regelt die Grundstrukturen des Beamtenrechts für die Länder einheitlich und ist Ausgangspunkt für das Landesbeamtenrecht. Das Niedersächsische Beamtengesetz, Besoldungsgesetz und die Niedersächsische Laufbahnverordnung stellen die Grundlage für das Beamtenrecht in Niedersachsen dar. In diesem Seminar wird den Teilnehmern ein Überblick über die bundeseinheitlichen Regelungen vermittelt sowie die länderspezifische Ausgestaltung in Niedersachsen erläutert.

Mitarbeiter in Personalverwaltungen des Landes und der Kommunen; Personalräte

Niedersächsisches Beamtengesetz, Niedersächsisches Besoldungsgesetz und Niedersächsische Laufbahnverordnung

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-23
Diese Veranstaltung Kolleginnen und Kollegen empfehlen

Termine

04.06.2018 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
03.06.2019 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in