Fachseminar
Code JUE047
Themenbereich: Jugendhilfe

Örtliche Zuständigkeit und Kostenerstattung für die Kindertagesbetreuung

Schwerpunkte

  • Örtliche Zuständigkeit (§§ 86 ff. SGB VIII)
  • Grundregel (§ 86 SGB VIII)
  • Verpflichtung zum vorläufigen Tätigwerden
  • Definition grundlegender Rechtsbegriffe z.B. gewöhnlicher Aufenthalt, Personensorge, vor Beginn der Leistung
  • Kostenerstattung (§§ 89 ff. SGB VIII)
  • Erstattungsanspruch bei:
    • fehlendem gewöhnlichem Aufenthalt
    • bei Zuständigkeit nach § 86 Abs. 6 SGB VIII
    • bei vorläufiger Leistungsverpflichtung
    • bei Hilfegewährung innerhalb eines Monats nach Einreise aus dem Ausland
    • wegen Schutzes des Einrichtungsortes
  • Umfang der Kostenerstattung
  • Fristen (§§ 111, 113 SGB X)

Ziel des Seminars ist die Darstellung der Regelungen, bezogen auf den Bereich Kindertagesbetreuung sowie die einschlägige Rechtsprechung. Die Maßnahmen des SGB VIII zur örtlichen Zuständigkeit (§§ 86 ff.) und Kostenerstattung (§§ 89 ff.) gelten grundsätzlich auch für den Bereich der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege. Dabei werden die grundlegend wichtigen Rechtsbegriffe sowie die für den Nachweis wichtigen Unterlagen besprochen. Anhand von Übungsfällen und im gegenseitigen Austausch vertiefen die Teilnehmer die Inhalte. Die Kostenbeteiligung (§ 90) ist nicht Bestandteil des Seminars.

Mitarbeiter der Wirtschaftlichen Jugendhilfe im Bereich Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege

Mitzubringendes Arbeitsmittel: aktuelle Textausgabe SGB VIII (wenn vorhanden)

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-108

Termine

15.10.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
05.07.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in