Spezialseminar
Code BFA071

EU-weite Vergaben von Liefer- und Dienstleistungen - ein Seminar für erfahrene Sachbearbeiter

Schwerpunkte

  • Anwendung des EU-Vergaberechts
  • Überblick zu den Regelungen des GWB und der VgV:
    • u. a. Ermittlung der Schwellenwerte
    • Wertgrenzen
    • Prüfung der zutreffenden Vergabeart
    • Ausschreibungs- und Beschaffungsreife
    • Dokumentation des Vergabeverfahrens
    • Melde- und Informationspflichten
    • Fristen
    • Gründzüge des Primärrechtswegs

In diesem Seminar werden erfahrene Mitarbeiter von Beschaffungsstellen öffentlicher Auftraggeber für das aktuelle Vergaberecht sensibilisiert und erweitern ihre Kompetenzen auf diesem Gebiet. Neben einer Einführung in die rechtlichen Grundlagen mit dem Schwerpunkt der EU-Vergabebestimmungen (GWB, VgV) wird auch auf Grundzüge des nationalen Vergaberechts (UVgO/ehemals VOL/A) eingegangen. Die Teilnehmer können Probleme des eigenen Arbeitsgebiets in den Seminarverlauf einbringen.

Erfahrene Mitarbeiter von Beschaffungsstellen öffentlicher Auftraggeber im Sinne des § 98 GWB (Bund, Länder, Kommunen, Einrichtungen von Körperschaften, einschließlich Justizvollzugsanstalten)

GWB, VgV, UVgO

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

09.07.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.07.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
400,00 €
anmelden
31.08.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
01.09.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
13.01.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
14.01.2021 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
07.06.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.06.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
12.08.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
13.08.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in