Fachseminar
Code PEA451
Themenbereich: Personalwesen

Bewerberauswahl neu denken: Schnelle und rechtssichere Bestenauslese Neu

Schwerpunkte

  • Verfassen einer Stellenausschreibung, die den realen Anforderungen an den Bewerber entspricht
  • Möglichkeiten zum verlässlichen Überprüfen und Testen der benötigten Qualifikationen
  • Sicherstellen einer gut funktionierenden Kommunikation mit anderen Abteilungen/Stellen
  • Auswahlverfahren und -methoden
  • Rechtliche Bewertung von Bestenauslese und Bewerbungsverfahrensanspruch
  • Diskriminierungsaspekte (AGG und SGB IX)
  • Datenschutz

50 % des Fachkräftemangels im Öffentlichen Dienst werden verursacht durch langwierige Stellenbesetzungs- und Bewerbungsverfahren: Wenn von der Veröffentlichung der Ausschreibung bis zur Unterschrift eines Vertrages vier Monate vergehen, hat sich die Mehrzahl der Bewerber bereits anderweitig orientiert. Ziel dieses Seminares ist es, den Zeitraum einer Stellenbesetzung drastisch zu verkürzen. Dazu werden die einzelnen Schritte des Rekrutierungsprozesses mittels der Critical Incident Technique (CIT) analysiert und sowohl rechtlich als auch organisatorisch bewertet. Im Laufe der Veranstaltung lernen die Teilnehmer, wie sie einen Einstellungsprozess souverän, d. h. rechtlich praktikabel und organisational effizient aufstellen. Der Aspekt der Mitbestimmungspflicht wird dabei berücksichtigt.

Personalverantwortliche und Personalsachbearbeiter im öffentlichen Dienst, die Stellenausschreibungsverfahren betreuen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

27.05.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
28.05.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
530,00 €
Berlin
 
anmelden
23.09.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
24.09.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
530,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in