Fachseminar
Code FUA026

Achtsamkeitsbasierte Selbstfürsorge am Arbeitsplatz Neu

Schwerpunkte

  • Theorien zur Stressentstehung und zum Gesundheitsverhalten
  • Definition und Wirksamkeit von Achtsamkeit
  • Bewusste Aufmerksamkeitslenkung
  • Verhaltensstrategien zur Selbstbeobachtung im Alltag
  • Wahrnehmungsgewohnheiten erkennen, sich bewusst machen und verstehen
  • Wahrnehmungsgewohnheiten verändern
  • Individuelle Stressverstärker erkennen und aus achtsamer Haltung heraus verändern
  • Eigenmotivation zum gesundheitsbewussten Verhalten im Alltag
  • Entwicklung von Selbstfürsorgestrategien

Auf der Grundlage des Ansatzes der "Mindfulness-Based-Stress-Reduction" (MBSR) nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn erweitern die Teilnehmer ihre individuellen Stressbewältigungs- und Entspannungskompetenzen durch das Erlernen und Ausprobieren alltagstauglicher achtsamkeitsbasierter Methoden. Diese eignen sich u. a. zur Senkung des Erregungsniveaus, zum gezielten Verarbeiten von Stress, zur Stärkung der persönlichen Ressourcen sowie zum Erkennen und Modifizieren von selbstschädigendem Verhalten. Somit dienen sie der eigenen Gesundheitsförderung bzw. der Prävention von stressabhängigen Krankheiten. Die Teilnehmer erhalten einen Link zu Audiodateien, mit denen die Basis-Übungen über das Seminar hinaus weiter praktiziert werden können.

Alle interessierten Personen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

26.03.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
27.03.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
Berlin
 
anmelden
28.09.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
29.09.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in