Spezialseminar
Code BFA114

Zentrale Beschaffungs- und Vergabestellen: Einrichtung, Aufbau, Organisation und Gestaltung

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Zentrale Beschaffungs-/Vergabestellen:
    • Einrichtung
    • Aufbau
    • Aufgabengebiete
  • Abgrenzung von Zuständigkeiten und Schnittstellen zu den Bedarfsträgern
  • Dienstanweisungen
  • Probleme der Personalbemessung: „Effizienz“

Durch das GWB (§ 120 Abs. 4) und die VgV (§ 4) können nunmehr neben der Bildung zentraler Einheiten in der eigenen Behördenstruktur auch eigene Einheiten für unterschiedliche Körperschaften für die gemeinsame Vergabe öffentlicher Aufträge geschaffen werden. In der Praxis bieten sich hier in erster Linie Zusammenschlüsse auf kommunaler Ebene an, wobei sowohl eine gleichgeordnete als auch eine übergeordnete Kommune als „Zentralstelle“ fungieren kann. Im Seminar werden sowohl die „klassische“ Zentrale Beschaffung, als auch die "besondere" Zentrale Beschaffung nach § 120 Abs. 4 GWB, § 4 VgV einschließlich der Abgrenzungsprobleme dargestellt. Den Teilnehmenden wird die Möglichkeit geboten, Fragen aus dem eigenen Aufgabenbereich in das Seminar einfließen zu lassen.

Leiter:innen und Beschäftigte von (künftigen) Zentralen Beschaffungs- und Vergabestellen

UVgO, GWB, VgV

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Termine

08.02.2023 (Mi)
09:00 bis 15:30 Uhr
395,00 €
Hybrid
online
Präsenz
01.08.2023 (Di)
09:00 bis 15:30 Uhr
450,00 €
München
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
München
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in