Spezialseminar
Code BFA070

Praktische Probleme bei der Anwendung der Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen - Schwerpunkt: nationales Recht - typische Verfahrensfehler

Schwerpunkte

  • Rechtliche Grundlagen des öffentlichen Auftragswesens
  • Anwendung des EU-Vergaberechts - Berechnung der Schwellenwerte
  • Rechtsschutz in Vergabeverfahren
  • Generelle Einteilung der Verfahren
  • Vergabevorschriften im nationalen Bereich
  • Abgrenzungsprobleme (Bauleistungen - Dienstleistungen - Lieferleistungen)
  • Ablauf der Beschaffung
  • Wahl der zutreffenden Vergabeart, Wertgrenzen für die verschiedenen nationalen Vergabearten
  • Gleichbehandlung und Chancengleichheit der Bewerber:innen
  • Fristen
  • Regeln für Verhandlungen mit Bietern
  • Dokumentation des Vergabeverfahrens
  • Besprechung von Vordrucken
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Manipulationen im öffentlichen Auftragswesen
  • Checkliste typischer Verfahrensfehler

Die Vergabevorschriften werden durch die Rechtsprechung und die Anpassung an das EU-Recht immer komplexer. Sie stellen stetig steigende Anforderungen an die Beschäftigten der Vergabestellen. In dem Spezialseminar werden die Kompetenzen der Teilnehmenden zur Planung und zum Ablauf eines Vergabeverfahrens gefestigt und erweitert. Neben einer Einführung in die rechtlichen Grundlagen und der Behandlung praxisnaher Themen werden die Teilnehmenden mit den nationalen und den EU-Vergabebestimmungen vertraut gemacht. Es besteht die Möglichkeit, Probleme des eigenen Arbeitsgebietes in das Seminar einfließen zu lassen.

Beschäftigte öffentlicher Verwaltungen, die Auftragsvergaben durchführen und ihre Kenntnisse vertiefen wollen; sonstige Interessierte, z. B. Rechnungsprüfer:innen

UVgO, GWB, VgV

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Allgemeines

Dieses Webinar wird mit Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung einen Teilnahmeplatz. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

technische Mindestanforderungen

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset
  • Wir empfehlen die Installation der kostenfreien Zoom-App. Alternativ ist die Teilnahme bei Zoom auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich.

Haben Sie Bedenken bezüglich Ihrer Technik? Wir empfehlen vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Nutzen Sie dazu folgenden Link:


Datenschutzinformationen für Teilnehmer an Online-Meetings (ZOOM) Datenschutzinformation als PDF öffnen

Ihre Vorteile

Zertifikat
Sie erhalten ein qualifiziertes Teilnahme-Zertifikat
Schulungsunterlagen
Bereitstellung aussagekräftiger Seminarunterlagen zum Download.
Zertifiziert und qualifiziert
Wir sind zertifiziert nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 und setzen ausschließlich erfahrene und erprobte Lehrkräfte ein.
Interaktiv + live
Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Webcam und Mikrofon.

Termine

CODE 0821BFA070
21.08.2024
09:00 bis 16:30 Uhr
22.08.2024
08:00 bis 14:30 Uhr
395,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
CODE 0317BFA070
17.03.2025
09:00 bis 16:30 Uhr
18.03.2025
08:00 bis 14:30 Uhr
395,00 €
Hybrid
online
Präsenz
CODE 0611BFA070
11.06.2025
09:00 bis 16:30 Uhr
12.06.2025
08:00 bis 14:30 Uhr
395,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen