Spezialseminar
Code BFA070

Praktische Probleme bei der Anwendung der Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen - Schwerpunkt: nationales Recht - typische Verfahrensfehler

Schwerpunkte

  • Rechtliche Grundlagen des öffentlichen Auftragswesens
  • Anwendung des EU-Vergaberechts - Berechnung der Schwellenwerte
  • Rechtsschutz in Vergabeverfahren
  • Vergabevorschriften im nationalen Bereich
  • Abgrenzungsprobleme (Bauleistungen - Dienstleistungen - Lieferleistungen)
  • Ablauf der Beschaffung
  • Wahl der zutreffenden Vergabeart, Wertgrenzen für die verschiedenen nationalen Vergabearten
  • Gleichbehandlung und Chancengleichheit der Bewerber
  • Fristen
  • Regeln für Verhandlungen mit Bietern
  • Dokumentation des Vergabeverfahrens
  • Besprechung von Vordrucken
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Manipulationen im öffentlichen Auftragswesen
  • Checkliste typischer Verfahrensfehler

Die Vergabevorschriften werden durch die Rechtsprechung und die Anpassung an das EU-Recht immer komplexer. Sie stellen stetig steigende Anforderungen an die Mitarbeiter der Vergabestellen. In dem Spezialseminar werden die Kompetenzen der Teilnehmer zur Planung und zum Ablauf eines Vergabeverfahrens gefestigt und erweitert. Neben einer Einführung in die rechtlichen Grundlagen und der Behandlung praxisnaher Themen werden die Teilnehmer mit den nationalen und EU-Vergabebestimmungen vertraut gemacht. Es besteht die Möglichkeit, Probleme des eigenen Arbeitsgebietes in das Seminar einfließen zu lassen.

Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen, die Auftragsvergaben durchführen und ihre Kenntnisse vertiefen wollen; sonstige Interessenten, z. B. Rechnungsprüfer

UVgO (ehemals VOL/A), GWB, VgV

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

14.12.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
15.12.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
400,00 €
anmelden
06.05.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.05.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
17.05.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
18.05.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
09.08.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.08.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
04.11.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
05.11.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
06.12.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.12.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in