Kompaktkurs
Code VRA200
Themenbereich: Verwaltungsrecht

Grundlagen des Verwaltungshandelns nach VwVfG für Quereinsteiger - Kompaktkurs

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Grundlagen des Allgemeinen Verwaltungsrechts und seine Beziehungen zu anderen Rechtsgebieten, die in der öffentlichen Verwaltung Bedeutung haben (z. B. Staats- und Europarecht, Kommunalrecht, Zivilrecht), Aufgaben und Aufbau von Behörden, Verwaltungsgrundsätze, Rechtssystematik, Zustandekommen von Gesetzen, Satzungen
  • Besonderes Verwaltungsrecht, insbesondere Sozialrecht, Baurecht, Ordnungsrecht
  • Rechtmäßiger Erlass von Verwaltungsakten, Abgrenzung zur Allgemeinverfügung, Nebenbestimmungen zum Verwaltungsakt, Rücknahme und Widerruf von Verwaltungsakten, Widerspruchsverfahren, Kostenentscheidungen, schlichtes Verwaltungshandeln
  • Ausübung pflichtgemäßen Ermessens (gebundene und Ermessensentscheidungen)
  • Anordnung und Aussetzung der sofortigen Vollziehung
  • Grundlagen der Bescheidtechnik, z. B. Aufbau und Inhalte von Bescheiden, Anforderungen an Bescheide
  • Grundlagen der Verwaltungsvollstreckung
  • Verwaltungsgerichtsweg

Ziel des Kompaktkurses ist es, Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung, die keine Verwaltungserfahrung haben, aber als Fachleute in den verschiedensten Bereichen tätig sind (z. B. Amtsärzte und -ärztinnen, Ingenieure und Ingenieurinnen, Sozialpädagogen und -pädagoginnen, Techniker:innen) die Grundlagen des Verwaltungshandelns nach dem Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) und die Verknüpfung zu verschiedenen spezifischen Rechtsgebieten zu vermitteln. Damit werden die jeweiligen fachspezifischen Kenntnisse um verwaltungsrechtliches Grundwissen ergänzt und die Teilnehmenden zu rechtssicherem Verwaltungshandeln befähigt. Fallbezogene Übungen ergänzen die Wissensvermittlung. Der achttägige Kompaktkurs kann nur zusammenhängend mit den 3 Modulen gebucht werden. Er endet mit einer obligatorischen 2,5 stündigen Klausur am letzten Tag. Es ist empfehlenswert, sich bis 4 Wochen vor Seminarbeginn anzumelden, damit länderspezifische Regelungen berücksichtigt werden können.

Beschäftigte von Behörden, die fachspezifische Ausbildungen absolviert haben und Grundlagenwissen im Verwaltungsrecht zur Ausübung ihrer fachlichen Aufgaben in einer Behörde erwerben wollen. Verwaltungsrechtliche Vorkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht erforderlich.

Grundgesetz, VwVfG des Bundes oder Bundeslandes, VwGO, Kommunalverfassung des Bundeslandes, fachspezifische Gesetze und Verordnungen soweit vorhanden

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Termine

23.11.2023 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
24.11.2023 (Fr)
09:00 bis 16:30 Uhr
27.11.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
28.11.2023 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
29.11.2023 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
11.12.2023 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
12.12.2023 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
13.12.2023 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
Achtung Termine nicht zusammenhängend !
1.475,00 €
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in