Fachseminar
Code BFA480

Vergabeverfahren richtig vorbereiten Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Bedarfsermittlung
  • Markterkundung
  • Zuständigkeiten im Verfahren
  • Vergabereife und Finanzierung
  • Zeitplan und Fristen
  • Bieterauswahl und Bieteransprache
  • Interne Organisation

Es lohnt sich, einen Großteil der erforderlichen Arbeiten in eine sorgfältige Vorbereitung des Vergabeverfahrens zu investieren. Hierzu gehört u. a., den genauen Beschaffungsbedarf zu bestimmen, zu klären, ob und wie eine Markterkundung durchgeführt werden muss, die Finanzierung zu sichern, den zeitlichen Ablauf zu planen und zu erkunden, auf welchem Weg geeignete Firmen erreicht und zur Angebotsabgabe aufgefordert werden können. Optimal ist es, all diese notwendigen Arbeitsschritte in einem Umfeld zu bewältigen, in dem klar geregelt ist, wer von den Beteiligten im Vergabeverfahren für was zuständig ist. Wann wird die Vergabestelle tätig, was ist von der Bedarfsstelle zu bewerkstelligen, und an welchen Stellen ist eine kollegiale Zusammenarbeit für eine erfolgreiche Ausschreibung zielführend? Die Seminarinhalte werden anhand von Beispielen aus der Praxis besprochen.

Beschäftigte von Beschaffungs- und Vergabestellen

UVgo, VgV

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Termine

03.11.2022 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
295,00 €
Hamburg
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Hamburg
Präsenz
anmelden
19.01.2023 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz
13.07.2023 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
295,00 €
Hamburg
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Hamburg
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in