Fachseminar
Code STB051B

Kalkulation und Berechnung der Gebühren für Straßenreinigung und Winterdienst

Schwerpunkte

  • Rechtsgrundlagen nach Kommunalabgaben- und Straßengesetz
  • Kommunalpolitische Bedeutung der Gebühren
  • Besonderheiten bei der Berechnung von Gebühren nach Kommunalabgaben- und Straßengesetz
  • Kostenerfassung, -verteilung, -umlage, -berechnung
  • Überleitung der Kalkulation in die Straßenreinigungs- und Winterdienstgebührensatzung

In diesem Seminar werden den Teilnehmern sichere Kenntnisse der Kalkulation von Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühren vermittelt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der rechtskonformen Berechnung dieser Gebühren nach den gesetzlichen Vorschriften von KAG und Straßenreinigungsgesetz und unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung.

Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen und kommunalen Unternehmen, die sich anwendungsfähige Grundkenntnisse der Gebührenberechnung für Straßenreinigung und Winterdienst und des damit verbundenen Gebühren- und Straßenreinigungsrechts aneignen wollen sowie Mitarbeiter der Kommunalaufsicht und der Rechnungsprüfungsämter

Taschenrechner

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Elena Baal gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 107

Termine

12.05.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
13.05.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden
18.05.2021 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
19.05.2021 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in