Spezialseminar
Code STA140A

Haftung nach steuerlichen und außersteuerlichen Rechtsnormen sowie Anfechtungen nach dem AnfG. Aktuelle Rechtsprechung und Besonderheiten in der Insolvenz des Steuerschuldners

Schwerpunkte

  • Die Haftung im Steuerrecht (Zweck, Rechtsnatur und Arten der Haftung); gesetzliche und vertragliche Haftungsschuldverhältnisse
  • Die Zusammenarbeit zwischen festsetzender Stelle und Vollstreckungsbehörde
  • Vorstellung und Erörterung verschiedener Haftungsnormen, insbesondere Geschäftsführerhaftung nach § 69 AO
  • Geltendmachung der Haftung durch Haftungsbescheid (§ 191 AO) und Klage (§ 192 AO)
  • Erhebung der Haftungsschuld gemäß § 219 AO durch Zahlungsaufforderung im Haftungsbescheid
  • Inanspruchnahme durch Duldungsbescheid
  • Besonderheiten im Insolvenzverfahren über das Vermögen des Hauptschuldners (Rechtsstellung des vorläufigen Insolvenzverwalters mit und ohne Zustimmungsvorbehaltsrecht sowie des vorläufigen Sachwalters im Insolvenzeröffnungsverfahren der vorläufigen Eigenverwaltung nach § 270b InsO -„Schutzschirmverfahren“)
  • Vorstellung und Erörterung verschiedener Anfechtungsnormen nach dem AnfG (insbesondere § 3 Abs. 1 AnfG - vorsätzliche Gläubigerbenachteiligung, § 3 Abs. 2 AnfG - entgeltliche Verträge mit nahestehenden Personen und § 4 AnfG - unentgeltliche Leistungen)
  • Opportunität, Subsidiarität, Festsetzungsverjährung, Gesamtschuldnerschaft nach § 44 AO
  • Ermessensüberlegungen und Ermessensentscheidung

Die Frage der Haftungsmöglichkeiten für die Steuerschuld eines anderen und die Anfechtungsmöglichkeiten nach dem AnfG, wenn der Schuldner sein Vermögen durch Weggabe dem Zugriff seiner Gläubiger entzieht, spielen in der Praxis eine wichtige Rolle. Dabei bereitet die Feststellung der tatbestandsrelevanten Sachverhalte erhebliche Schwierigkeiten, es kommt häufig zu Überschneidungen zwischen Steuerrecht, Zivil- und Insolvenzrecht. Im Seminar werden die nötige Rechtskenntnis und Rechtssicherheit vermittelt. Anhand von Beispielen und Musterbescheiden werden die tatbestandlichen Voraussetzungen von Haftungs- und Anfechtungsnormen vorgestellt sowie die Voraussetzungen für das Ergehen der Bescheide erörtert. Breiter Raum wird der Diskussion und der Behandlung der Fragestellungen der Teilnehmer gewidmet. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Haftungsfragen bei der Grund- und Gewerbesteuer.

Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen, die mit steuerlichen bzw. allgemeinen Haftungsfragen sowie mit der Festsetzung und Beitreibung von Steuern befasst sind; Mitarbeiter von Prüfungsorganen

BGB, HGB, AnfG, ZPO, AO, InsO

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Katrin Weber-Bobe gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-104

Termine

08.04.2019 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.04.2019 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
01.10.2019 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
02.10.2019 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
29.04.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
30.04.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in