Fachseminar
Code SOA039B

Verfolgung rechtswidriger Entlohnung erwerbstätiger Leistungsberechtigter durch SGB II-Behörden - unter Berücksichtigung des Mindestlohngesetzes

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Mindestlohngesetz - Vorteile, Umsetzung und bleibende Probleme
  • Ermittlung relevanter Fälle zur Verfolgung von sittenwidriger Entlohnung
  • Tatbestandliche Voraussetzungen für einen Anspruchsübergang nach §§ 115, 116 SGB X i. V. m. dem Mindestlohngesetz
  • Vertragliche, gesetzliche und tarifliche Ansprüche
  • Vorgehen bei der rechtlichen Verfolgung
  • Differenzierung zwischen Mindestlohn, Tariflohn und ortsüblichem Lohn
  • Schadensersatzansprüche
  • Abschluss von Vergleichen mit Arbeitgebern (und die Umsetzung eines Vergleichs)
  • Gerichtliche Durchsetzung der Forderungen beim Arbeitsgericht (u. a. Einreichung einer Klage, Güteverhandlung)
  • Technische Unterstützung zur Identifizierung sittenwidrig entlohnter Beschäftigungen

Ziel des Seminars ist es zu erläutern, wie Ansprüche gegen Arbeitgeber, insbesondere nach dem Mindestlohngesetz, erfolgreich geltend gemacht werden können und welche rechtlichen Besonderheiten dabei zu meistern sind. Im Mittelpunkt stehen das systematische Aufgreifen der betroffenen Arbeitsverhältnisse sowie die Vermittlung des Ansinnens, Arbeit künftig angemessen zu entlohnen. Die Verfolgung rechtswidriger Entlohnung erwerbstätiger Leistungsberechtigter gewinnt immer mehr an Bedeutung und stellt die Jobcenter vor immer größere Herausforderungen. Die Teilnehmenden werden mit den allgemeinen Grundsätzen und den verfahrensrechtlichen Besonderheiten bekannt gemacht. Zudem wird eine technische Lösung zum Aufgreifen betreffender Arbeitsverhältnisse angeboten und erläutert. Verschiedenste Modelle zum Aufbau einer Organisationsstruktur innerhalb eines Jobcenters werden präsentiert.

Beschäftigte von SGB II-Behörden, Beschäftigte von Rechnungsprüfungsämtern, weitere Interessierte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Katrin Winkler gern zur Verfügung.

Allgemeines

Dieses Webinar wird mit Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung eine Nutzerlizenz. Sollten weitere Interessenten am Online-Seminar teilnehmen wollen, benötigen Sie weitere Lizenzen. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

technische Mindestanforderungen

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset
  • Wir empfehlen die Installation der kostenfreien Zoom-App. Alternativ ist die Teilnahme bei Zoom auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich.

Haben Sie Bedenken bezüglich Ihrer Technik? Wir empfehlen vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Nutzen Sie dazu folgenden Link:


Datenschutzinformationen für Teilnehmer an Online-Meetings (ZOOM) Datenschutzinformation als PDF öffnen

Ihre Vorteile

Zertifikat
Sie erhalten ein qualifiziertes Teilnahme-Zertifikat
Schulungsunterlagen
Bereitstellung aussagekräftiger Seminarunterlagen zum Download.
Zertifiziert und qualifiziert
Wir sind zertifiziert nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 und setzen ausschließlich erfahrene und erprobte Lehrkräfte ein.
Interaktiv + live
Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Webcam und Mikrofon.

Termine

14.04.2023
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden
01.09.2023
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen