Spezialseminar
Code SOA072

Sachverhaltsermittlung im SGB II-Antragsverfahren: Umgang mit widersprüchlichen Aussagen

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Die Bedarfsgemeinschaft wirkt mit - der Sachverhalt bleibt unklar: Umgang mit dem "Bauchgefühl"
  • Klärung unterschiedlicher Wahrnehmungen in der Kommunikation: Sind Angaben im Antrag (un)wahr? Liegt ein Verschleierungsversuch von Tatsachen mit Betrugsabsicht vor?
  • Wenn Fachwissen im SGB II nicht mehr weiterhilft: Der Weg zur objektiven Aufklärung eines Sachverhalts
  • Ein Blick auf die „Grundsätze des Verwaltungshandelns“ und das "Amtsermittlungsprinzip"
  • Reflexion der Kommunikation mit der Bedarfsgemeinschaft - Welche Informationen benötigt der:die Antragsteller:in? Wie kann das Antragsverfahren für den:die Kund:in transparent gemacht werden?
  • Beratung im SGB II - Zusammenhang mit dem Untersuchungsgrundsatz nach § 20 SGB X
  • Rechtliche Pflichten und Grenzen in der Sachverhaltsermittlung
  • Entwickeln von Lösungsstrategien - Stärken von Kommunikationskompetenzen

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden einen Überblick darüber zu vermitteln, was kommunikativ und rechtlich für die Ermittlung eines Sachverhaltes zur Herleitung einer Hilfebedürftigkeit möglich ist und wo Grenzen akzeptiert werden müssen. Zudem lernen sie, ihre Wahrnehmungen zu reflektieren und zu schärfen. Anhand von Übungen und Praxisbeispielen werden kommunikative Ansätze sowie Aspekte des Verwaltungshandelns vermittelt, die dabei helfen, Sachverhaltsfragen/-unstimmigkeiten zweifelsfrei zu klären und hierdurch Entscheidungssicherheit zu fördern. In einigen Antragsverfahren gestaltet sich die Sachverhaltsermittlung mitunter schwierig, wenn Angaben der Antragsteller:innen trotz (engagierter) Mitwirkung nicht plausibel zu sein scheinen. Wichtig ist es, statt eines "Bauchgefühls" eine Strategie zu entwickeln, die schnell zur Entscheidungsreife eines Antrags führt und potenziellen Sozialleistungsmissbrauch verhindert.

Alle Beschäftigten der Jobcenter und optierenden Kommunen, die SGB II-Anträge bearbeiten (Beschäftigte im Leistungsbereich, Beschäftigte der Eingangszone, Integrationsfachkräfte)

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Katrin Winkler gern zur Verfügung.

Allgemeines

Dieses Webinar wird mit Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung eine Nutzerlizenz. Sollten weitere Interessenten am Online-Seminar teilnehmen wollen, benötigen Sie weitere Lizenzen. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

technische Mindestanforderungen

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset
  • Wir empfehlen die Installation der kostenfreien Zoom-App. Alternativ ist die Teilnahme bei Zoom auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich.

Haben Sie Bedenken bezüglich Ihrer Technik? Wir empfehlen vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Nutzen Sie dazu folgenden Link:


Datenschutzinformationen für Teilnehmer an Online-Meetings (ZOOM) Datenschutzinformation als PDF öffnen

Ihre Vorteile

Zertifikat
Sie erhalten ein qualifiziertes Teilnahme-Zertifikat
Schulungsunterlagen
Bereitstellung aussagekräftiger Seminarunterlagen zum Download.
Zertifiziert und qualifiziert
Wir sind zertifiziert nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 und setzen ausschließlich erfahrene und erprobte Lehrkräfte ein.
Interaktiv + live
Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Webcam und Mikrofon.

Termine

02.05.2023
09:00 bis 16:30 Uhr
03.05.2023
08:00 bis 14:30 Uhr
395,00 €
Hybrid
online
Präsenz
04.10.2023
09:00 bis 16:30 Uhr
05.10.2023
08:00 bis 14:30 Uhr
395,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen