Fachseminar
Code SOA070B

Datenabgleich im SGB II - Erfolgsgarant zur Feststellung von Leistungsmissbrauch Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Grundsätze zum Datenabgleich
  • Regelung der Verfahren im Jobcenter
  • Übermittlung und Bearbeitung der Überschneidungsmitteilungen
  • Erkennen und Feststellen eines Sozialleistungsbetrugs
  • Fehlerschwerpunkte in der Bearbeitung erkennen und vermeiden
  • Erreichung von Zielvorgaben bei den Qualitätsstandards
  • Sachverhaltsermittlung und Aufklärung, Auskunftsverfahren gegenüber Leistungsberechtigten und Dritten
  • Das Anhörungsverfahren nach § 24 SGB X
  • Grundlagen der Aufhebung und Erstattung
  • Rücknahme (§ 44 SGB X, § 45 SGB X), Aufhebung (§ 38 SGB X), Erstattung (§ 50 SGB X), Fristen
  • Aufrechnungsmöglichkeiten

Der automatisierte Datenabgleich nach § 52 SGB II ist für die Bekämpfung von Leistungsmissbrauch von großer Bedeutung. Die Mehrzahl der Missbrauchsfälle wird durch dieses Verfahren festgestellt. Im Seminar werden die erforderlichen Kenntnisse und der Umgang mit der IT-Anwendung "Datenabgleich nach § 52 SGB II" (DALGII) praxisnah vermittelt. Die Teilnehmenden werden über die bekannten Verfahrensweisen aufgeklärt und entwickeln Strategien zur Durchführung und Umsetzung. Zudem werden Möglichkeiten der Ahndung aufgezeigt. Wirken sich die Informationen aus einer Überschneidungsmitteilung leistungsrechtlich aus, ist ein Aufhebungs- und Erstattungsverfahren durchzuführen. Es werden hierzu die rechtlichen Grundlagen praxisnah vermittelt.

Beschäftigte im Leistungsbereich der Jobcenter, die den Datenabgleich nach § 52 SGB II bearbeiten und mit der Gewährung von Leistungen befasst sind., Grundkenntnisse des SGB II und SGB X sowie erste praktische Erfahrungen sind erwünscht.

SGB I, II und X

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Katrin Winkler gern zur Verfügung.

Allgemeines

Dieses Webinar wird mit Zoom durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung eine Nutzerlizenz. Sollten weitere Interessenten am Online-Seminar teilnehmen wollen, benötigen Sie weitere Lizenzen. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

technische Mindestanforderungen

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset
  • Wir empfehlen die Installation der kostenfreien Zoom-App. Alternativ ist die Teilnahme bei Zoom auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich.

Haben Sie Bedenken bezüglich Ihrer Technik? Wir empfehlen vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Nutzen Sie dazu folgenden Link:


Datenschutzinformationen für Teilnehmer an Online-Meetings (ZOOM) Datenschutzinformation als PDF öffnen

Ihre Vorteile

Zertifikat
Sie erhalten ein qualifiziertes Teilnahme-Zertifikat
Schulungsunterlagen
Bereitstellung aussagekräftiger Seminarunterlagen zum Download.
Zertifiziert und qualifiziert
Wir sind zertifiziert nach AZAV und DIN EN ISO 9001:2015 und setzen ausschließlich erfahrene und erprobte Lehrkräfte ein.
Interaktiv + live
Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Webcam und Mikrofon.

Termine

20.04.2023
09:00 bis 16:30 Uhr
21.04.2023
08:00 bis 14:30 Uhr
395,00 €
Hybrid
online
Präsenz
02.11.2023
09:00 bis 16:30 Uhr
03.11.2023
08:00 bis 14:30 Uhr
395,00 €
Online (Zoom)
 
Online
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch.

Inhouse Schulung anfragen