Workshop
Code SOA002C

Rolle und Aufgaben der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) - rechtliche Grundlagen und Praxisprobleme Neu

Schwerpunkte

  • Rollenerwartung und Rolle (Entwicklung eines eigenen Rollenverständnisses)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Darstellung der eigenen Arbeit extern und intern)
  • Netzwerke (Welche Netzwerke sind sinnvoll?)
  • Maßnahmen und Projekte (Von der Idee bis zur Umsetzung, woran muss gedacht werden?)
  • Beratung von Kundinnen (Welche Zielgruppe? Umfang der beratenden Tätigkeit? Beratungskompetenz)

Ziel des Seminars ist die Vermittlung eines Überblicks über die Rolle und die Aufgaben der BCA in den Jobcentern. Sie beraten und unterstützen sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt zu gewährleisten. Ihre Aufgaben sind vielfältig und spannend. Dazu gehören die Öffentlichkeitsarbeit, die Beratung von Kundinnen, der Aufbau von Netzwerken, die Entwicklung von Maßnahmen und Projekten zur Erreichung der geschäftspolitischen Ziele. Es gibt viele Erwartungen seitens der Geschäftsführung und der Kollegenschaft. Daher ist es wichtig, die eigene Rolle vor dem Hintergrund rechtlicher und geschäftspolitischer Vorgaben zu klären. Die Gestaltung der Arbeit und die Schwerpunktsetzung bleiben den BCA zumeist selbst überlassen. Daher ist auch die Selbstmotivation und der Umgang mit der freien Zeiteinteilung und Zielsetzung ein Thema dieses Workshops.

Neue oder erst kurze Zeit angesetzte BCA

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

26.10.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
27.10.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
08.03.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.03.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in