Spezialseminar
Code RPB136

Kaufmännische Buchführung für Rechnungsprüfer - Teil 2: Der Jahresabschluss

Schwerpunkte

  • Vorbereitende Abschlussbuchungen (Berücksichtigung von Abschreibungen, Rückstellungen, Rechnungsabgrenzungsposten, Bewertung der Vorräte und Forderungen etc.)
  • Rechtliche Grundlagen des Jahresabschlusses
  • Bestandteile des Jahresabschlusses
  • Kennzahlen zur Prüfung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage

Im Zuge der Verwaltungsmodernisierung haben Gebietskörperschaften ihre Haushalte auf die kaufmännische Buchführung (Doppik) umgestellt oder befinden sich in diesem Prozess. Für die Rechnungsprüfung ist dies eine große Herausforderung. Wollen Rechnungsprüfer auch künftig ihren Auftrag voll wahrnehmen, müssen sie tief in das neue Rechnungswesen eindringen. Dies gilt umso mehr, als sie in Wahrnehmung der neuen Rolle der Rechnungsprüfung den Kommunen im Umstellungsprozess beratend zur Seite stehen sollen. In diesem zweiteiligen Seminar (RPB135 und RPB136) werden die von jedem Rechnungsprüfer zu fordernden Kenntnisse der kaufmännischen Buchführung vermittelt. Die Dozenten werden zugleich sachliche und methodische Ansatzpunkte für die Prüfung auf doppelter Buchführung beruhender Haushalte und wirtschaftlicher Unternehmen aufzeigen.

Rechnungsprüfer sowie Mitglieder von Rechnungsprüfungsausschüssen

Taschenrechner

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Elena Baal gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 107

Termine

08.10.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.10.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
17.06.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
18.06.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
07.10.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.10.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in