Fachseminar
Code RPA071
Themenbereich: Rechnungsprüfung

Gesetzliche Grundlagen der örtlichen Rechnungsprüfung

Schwerpunkte

  • Gesetzliche Grundlagen der örtlichen Rechnungsprüfung
  • Grundlegende Zielsetzung der örtlichen Rechnungsprüfung
  • Verhältnis der örtlichen Rechnungsprüfung zu anderen Abteilungen/Aufgabenstellungen
  • Prüfungsformen/Begriffserklärungen
  • Verhältnis von Prüfung und Beratung
  • Prüfungsplanung
  • Verhältnis von Rechnungsprüfung und Politik

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern systematisch fundiertes und anwendungsbereites Fachwissen zu den Aufgaben der örtlichen Rechnungsprüfung zu vermitteln. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Probleme ihrer täglichen Arbeit in das Seminar einzubringen.

Mitarbeiter von Rechnungsprüfungsämtern, die sich systematisch fundierte Kenntnisse der Rechnungsprüfung und Methoden ihrer praktischen Umsetzung aneignen wollen. Das Seminar wurde gemeinsam mit der „Arbeitsgemeinschaft der städtischen Rechnungsprüfungsämter“ in Bayern konzipiert.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 104

Termine

15.10.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.10.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
400,00 €
anmelden
15.03.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.03.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
07.10.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.10.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in