Fachtagung - Tag 1
Code RPT23-1
Themenbereich: Rechnungsprüfung

Fachtagung Bundesprüfertagung® 2023 - Aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen im Prüfungsalltag (1. Tag der Fachtagung) Neu

Tagungsschwerpunkte aus dem Jahr 2022:

  • Tagungsinhalte - Alternative Präsenz- oder Online-Fachtagung. Sie haben die Wahl zwischen einer Online-Zuschaltung oder einer Präsenzteilnahme. Alle Vorträge der Präsenztagung werden online übertragen.

Donnerstag, 25. August 2022

  • 09.00 Uhr - Begrüßung und Eröffnung

  • 09.15 Uhr - Die Auswirkungen der weltweiten Krisen auf die öffentlichen Haushalte. Worauf sich die Rechnungsprüfung einstellen muss

  • 10.30 Uhr - Die Finanzmärkte in Bewegung - ihre Auswirkungen auf den Aufbau eines öffentlichen Kreditportfolios. Was Rechnungsprüfer wissen sollten - Igor Ivanov

  • Mittagpause

  • 13.15 Uhr - Risikoorientierte Ansätze der DV-Prüfung nach GemHVO: Ausweg aus dem Komplexitätsdilemma? - Dr. Uwe Schwochert

  • 14.30 Uhr - Kommunikationspause

  • 14.45 Uhr - Zu dem Erfordernis einer Verfahrensdokumentation i.S.d. GoBD vom 28.11.2019 für Kommunalverwaltungen. Was Rechnungsprüfer wissen sollten.

  • Für Interessenten

  • 16.15 Uhr Beginn des Rahmenprogramms
  • 20.00 Uhr Arbeitsessen im Tagungshotel

Leiter und Mitarbeiter von Rechnungsprüfungsämtern und anderen Prüfungsbehörden sowie von Rechnungsprüfungsausschüssen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Katja Knorscheidt gern zur Verfügung.

Termine

24.08.2023 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
349,00 €
Hybrid
online
Präsenz
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in