Fachseminar
Code GWEPEA822
Themenbereich: Personalwesen

Die Verdachtskündigung - Formalia, Fristen, Beteiligungsrechte, Rechtsprechung

Schwerpunkte

  • Unterscheidung von Tat- und Verdachtskündigung
  • Taktisches Vorgehen des Arbeitgebers
  • Gegenstände einer Verdachtskündigung
  • Anhörung der Arbeitsvertragspartei
  • Beteiligungen vor dem Kündigungsausspruch
  • Aktuelle Rechtsprechung

Ziel des Webinars ist es, die wichtigsten rechtlichen und praktischen Aspekte für den wirksamen Ausspruch einer sog. Verdachtskündigung kennen zu lernen bzw. das notwendige Wissen aufzufrischen. In der Praxis sind Arbeitgeber immer wieder schon bei dem Verdacht schwerwiegender Arbeitsvertragspflichtverletzungen bereit bzw. gehalten, das Arbeitsverhältnis zu kündigen. Die Rechtsprechung sieht für eine solche Kündigung besondere Voraussetzungen vor, die der Arbeitgeber kennen muss. Dazu gehören neben besonderer Formalia vor allem besondere Fristen, deren Handhabung in diesem Kompakt-Webinar praxisgerecht dargestellt werden. Behandelt wird zudem die besonders gestaltete Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten und der Interessenvertretungen sowie der Ausspruch einer sog. kombinierten „Tat- und Verdachtskündigung“. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e.V. und Kommunales Bildungswerk e.V.

Führungskräfte und Beschäftigte der Personalverwaltungen und anderer Ämter, Gleichstellungsbeauftragte, Schwerbehindertenvertretung und Mitglieder der Interessenvertretung (Personal- bzw. Betriebsrat) sowie sonstige Interessenten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

CODE 0304GWEPEA822-G
04.03.2024
09:00 bis 10:30 Uhr
225,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
CODE 1007GWEPEA822-G
07.10.2024
09:00 bis 10:30 Uhr
225,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden