Code EGK100-8
Themenbereich: BTHG/SGB IX

Abschlussworkshop und Erfahrungsaustausch (Modul 8 des Kompaktkurses EGK100) Neu

Am ersten Tag des Abschlussworkshops vermittelt ein Dozent aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales Einblicke in das Zustandekommen des BTHG. Es werden Hintergründe, politische Ziele und Erklärungen über den Inhalt des Gesetzes vermittelt. Den Teilnehmern wird anhand des BTHG die Schnittstelle Politik zu Verwaltung erläutert, um ein besseres Verständnis darüber zu erlangen, warum bestimmte Regelungsinhalte wie ausgestaltet wurden. Der zweite Tag bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, das im Kurs Erlernte zu reflektieren und zusammenzuführen. Es können offene Fragen, die sich aus der Gesamtschau ergeben, im Kreis der Teilnehmer diskutiert werden. Es erfolgt ein erster Erfahrungsaustausch über die Anwendung der erworbenen Kenntnisse in der Praxis.

(Neue) Mitarbeiter der Träger der Eingliederungshilfe, Mitarbeiter von Leistungserbringern, Mitarbeiter von Trägern der freien Wohlfahrtspflege oder von Behindertenverbänden und -einrichtungen. Der Kurs kann auch für Betreuer nach dem BTG von Interesse sein. Grundkenntnisse des Verwaltungs- und Sozialrechts werden vorausgesetzt.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

16.09.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
17.09.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
450,00 €
Berlin
 
anmelden
03.03.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
04.03.2021 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
450,00 €
Berlin
 
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in