Fachseminar
Code FKA071

Rechtliche Grundlagen der Korruptionsprävention und -bekämpfung durch Führungskräfte

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Neues Korruptionsstrafrecht im Überblick
  • Amtsträgerstrafbarkeit
  • Strafbarkeit durch Unterlassen des Compliance-Officers
  • Dienstpflichten von Führungskräften
  • Analyse und Kontrolle unterstellter Verwaltungsbereiche
  • Rechtsstellung interner Anti-Korruptionsbeauftragter und externer Ombudspersonen
  • Handlungsoptionen bei Korruptionsverdachtsfällen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Dienst-, Kommunal- und Datenschutzrecht sowie in Straf-, Disziplinar- und Kündigungsverfahren

Der Gesetzgeber hat 2014/2015 das Korruptionsstrafrecht ergänzt und neu geregelt. In Behörden und öffentlichen Einrichtungen wird von Führungskräften die konkrete, aktive Wahrnehmung von Verantwortung in Bezug auf Korruptionsprävention und -bekämpfung erwartet. Im Seminar werden den Teilnehmern die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Handlungsnotwendigkeiten und -möglichkeiten aufgezeigt und Hinweise für den Umgang mit Korruptionsverdachtsfällen unter dienst-, datenschutz- und kommunalrechtlichen Aspekten gegeben.

Behördliche, kommunale Leiter (Beigeordnete, Fachbereichs-, Amtsleiter, interne Anti-Korruptionsbeauftragte, Rechnungsprüfer, Vergabestellenleiter etc.), verantwortliche Leiter in öffentlichen Unternehmen (Geschäftsführer usw.).

Strafgesetzbuch

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

03.04.2019 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
25.09.2019 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in