Modul eines Kompaktkurses
Code VRK100-2
Themenbereich: Verwaltungsrecht

Kernkompetenzen Rechtssicher handeln in der öffentlichen Verwaltung (Modul 2): Juristische Methodik

Schwerpunkte

  • Bindung der vollziehenden Gewalt an Gesetz und Recht
  • Grundstruktur der juristischen Denk- und Arbeitsweise
  • Arbeitsphasen der Rechtsanwendung:
    • Phase 1: Ermittlung des Sachverhalts
    • Phase 2: Aufsuchen der Rechtsnormen
    • Phase 3: Aufbereitung der Rechtsnormen
    • Phase 4: Auslegung unbestimmter Rechtsbegriffe
    • Phase 5: Subsumtion, Phase 6: Erkenntnis der Rechtsfolge
    • Phase 7: Anwendung und Durchsetzung der Rechtsfolge
  • Darstellungsformen der Rechtsanwendung

Art. 20 Abs. 3 GG macht Gesetz und Recht zu den maßgeblichen Entscheidungskriterien für das Verwaltungshandeln. Das Modul 2 vermittelt die für ein rechtsbeständiges Handeln in der öffentlichen Verwaltung unabdingbaren Techniken der juristischen Denk- und Arbeitsweise. Der Kurs ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V. Der Kompaktkurs besteht aus 7 Modulen zu je 4 UE. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Neu-, Wieder- und Quereinsteiger/innen in die öffentliche Verwaltung ohne juristische Vorbildung, die bedarfsgerechte Grundkenntnisse und handlungsorientierte Schlüsselqualifikationen für eine rechtlich sichere Verwaltungstätigkeit erlangen wollen.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

11.11.2022 (Fr)
09:00 bis 12:15 Uhr
195,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in