Fachseminar
Code WEJUA014E

Inklusive Jugendhilfe, Beratung nach § 10a SGB VIII und Verfahrenslotse nach § 10b SGB VIII

Schwerpunkte

  • Neuordnung des Leistungsrechts; insbesondere das künftige Rechtsverhältnis von Hilfe zur Erziehung und Eingliederungshilfe
  • Begriff der (drohenden) Behinderung
  • Verfahren der Bedarfsfeststellung und (Hilfe-)Planverfahren
  • Neuordnung des Kostenbeitragsrechts?
  • Neufassung des Leistungserbringerrechts?
  • Wie kann inklusiver Kinderschutz ausgestaltet werden?

Mit Wirkung vom 10. Juni 2021 sind umfassende Rechtsänderungen im inklusiven Leistungsrecht eingetreten. Dies betrifft insbesondere auch die Beratung nach § 10a SGB VIII. Mit dieser Regelung wird dem Jugendamt eine „vorgeschaltete“ Beratung aufgegeben, mit welcher junge Menschen und ihre Familien umfassend über ihre Rechte zu informieren sind. Für diese Beratung ist hohe sozialpädagogische und auch rechtliche Expertise erforderlich. Insbesondere zielt die Beratung auch auf die Folgen und die Auswirkungen der Inanspruchnahme einer Hilfe und Verwaltungsabläufe bei Beantragung einer Hilfe. Zur Beratung gehört auch Hilfe bei der Antragstellung, bei der Klärung weiterer zuständiger Leistungsträger, bei der Inanspruchnahme von Leistungen sowie bei der Erfüllung von Mitwirkungspflichten. Schließlich kann auch eine Mitwirkung am Gesamtplanverfahren bei minderjährigen Leistungsberechtigten nach § 99 SGB IX zu den Aufgaben des Beraters gehören. Mit Wirkung vom 1. Januar 2024 kommt für die Jugendhilfe mit dem Verfahrenslotsen eine weitere herausfordernde und wichtige Aufgabe hinzu. Der Verfahrenslotse wird in einer Doppelrolle als Berater des Jugendamtes und als Anwalt des Leistungsberechtigten tätig werden. Dies setzt - wie bereits im Rahmen der Beratung nach § 10a SGB VIII - eine umfassende Expertise voraus. Der Verfahrenslotse wird sich auch mit der inklusiven Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe mit Wirkung vom 1. Januar 2028 beschäftigen dürfen. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Mitarbeiter der öffentlichen und freien Jugendhilfe und der Eingliederungshilfe; weitere Interessierte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

12.05.2023 (Fr)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
06.10.2023 (Fr)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in