Workshop
Code FRA019
Themenbereich: Friedhofswesen

Friedhofs- und Bestattungsrecht: Praxisfälle rechtssicher gelöst

Schwerpunkte

  • Teilnehmerorientierte Fallbeschreibungen, z. B. Besteuerung von Friedhöfen (u.a. § 2b UStG), Restwertermittlung von Nutzungsrechten, EDV-gestützte Friedhofsverwaltung
  • Juristische und praxisorientierte Fallanalysen
  • Gemeinschaftliche Fallaufarbeitungen
  • Vertiefende Problemerörterungen und praxisbezogene Lösungsansätze

Die Friedhofs- und Bestattungsgesetze der Bundesländer sind unterschiedlich, kompliziert und bergen zahlreiche Fallstricke. Die jährliche Vielzahl an Rechtsprechungen in dieser Thematik macht die rechtssichere Anwendung selbst für Juristen nicht immer einfach. Ziel des Workshops ist es, im Wesentlichen, konkrete Fälle aufzuarbeiten und im kommunikativen Austausch gemeinsam vertretbare Lösungen zu entwickeln. Darüber hinaus werden die Teilnehmer auf den neuesten Stand der Rechtsprechung zum Friedhofs- und Bestattungsgesetz gebracht. Sie erfahren, welche Besonderheiten bei der Auslegung von Gesetzestexten und vom Kommentar zum jeweiligen Friedhofs- und Bestattungsgesetz wichtig sind und wie sich Entscheidungen des EuGH auf die Rechtsprechung der deutschen Gerichte auswirken. Ergänzend zu den eingebrachten Praxisbeispielen der Referenten aus dem Friedhofsalltag können die Teilnehmer ihre Fälle bis zwei Wochen vor dem Workshoptermin beim Kommunalen Bildungswerk e. V. einreichen. Dem Erfahrungsaustausch und der Netzwerkbildung wird im Workshop viel Raum gegeben.

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in den Friedhofsverwaltungen, Verwaltungsleitungen

Friedhofs- und Bestattungsgesetz des Landes

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Susan Lindner gern zur Verfügung.

Termine

04.07.2022 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
370,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in