Fachtagung
Code JUT19
Themenbereich: Jugendhilfe

Fachtagung Jugendhilfe 2019: Die Jugendhilfe in der Praxis. Aktuelle Fragen - Ausblick - Rechtsentwicklungen (beide Tagungstage)

Tagungsinhalte

  • (Konzeption Stand Juli 2019 - Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 24.10.2019

  • 09.00.00 Uhr Aktuelle Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe - Reformvorhaben in der laufenden Legislaturperiode (Frau Dr. Heike Schmid-Obkirchner)
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr Kommunikationspause
  • 11.00 Uhr Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Kinder- und Jugendhilferecht (Herr Dr. Rainer Störmer)
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 12.15 Uhr Mittagspause
  • 13.15 Uhr Inobhutnahme und nachfolgende familiengerichtliche Entscheidung (Herr Iven Köhler)
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 14.30 Uhr Kommunikationspause
  • 15.00 Herausforderung BTHG - was ändert sich für die Jugendhilfe? (Frau Anna Sitner)
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • Für Interessenten:
  • 16.00 Uhr Beginn des Rahmenprogramms
  • 20.00 Uhr Arbeitsessen

Freitag, 25.10.2019

  • 09.00 Uhr Die Prüfung des Jugendamts durch das Rechnungsprüfungsamt. Warum sich Rechnungsprüfungsamt und Jugendamt mitunter so schlecht verstehen. (Herr Andreas Großmann)
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 10.30 Uhr Kommunikationspause
  • 11.00 Uhr Wirtschaftlichkeit im Jugendamt - Was kann und soll Jugendhilfe leisten? (Herr Oliver Münzner)
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 12.30 Uhr für Interessenten
  • Arbeitsessen
  • Ende der Tagung gg. 13:30 Uhr
  • Tagungskosten: 299,00 € bei Anmeldungen bis 4 Wochen vor dem Tagungstermin; danach 399,00 € (bei Besuch einzelner Tage 250,00 € bzw. 275,00 € pro Tag)
  • Veranstaltungsort: Abacus Tierpark Hotel Berlin www.abacus-hotel.de

Die Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) ist in der vorigen Legislaturperiode nicht vollendet worden. Sie steht erneut auf der Agenda der Koalition. Das Kinder- und Jugendhilferecht soll - so legt es der Koalitionsvertrag fest - mit dem Ziel weiterentwickelt werden, ein wirksames Hilfesystem zu sein, das die Familie stärkt und Kinder vor Gefährdungen schützt. Im Vorfeld einer Gesetzesinitiative soll ein breiter Dialog mit Akteuren aus Wissenschaft und Praxis der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Behindertenhilfe und den Ländern und Kommunen geführt werden. Unsere Tagung wird über den aktuellen Stand der Umsetzung des Koalitionsvorhabens berichten. Wie in jedem Jahr werden wir zudem die aktuelle Rechtsprechung zum Kinder- und Jugendhilferecht vorstellen. Die weiteren Vorträge des ersten Tages widmen sich den Praxisfragen der Inobhutnahme von Kindern und der Umsetzung des neuen BTHG in den Jugendämtern. Im Mittelpunkt des zweiten Tagungstages stehen Fragen der Wirtschaftlichkeit sowie der Prüfung des Jugendamts durch das Rechnungsprüfungsamt. Auch außerhalb der Vorträge besteht die Möglichkeit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Wie in den Vorjahren offeriert die Tagung zu den einzelnen Themen unterschiedliche Lösungsansätze und unterstützt die Teilnehmer/innen, die komplexen und mitunter schwer nachvollziehbaren Regelungen praxisgerecht anzuwenden.

Fachtagung für Dezernentinnen und Dezernenten Familie, Jugend und Bildung, Vorsitzende und Mitglieder der Jugendhilfeausschüsse, Amtsleiterinnen und Amtsleiter von Jugendämtern sowie weitere Führungskräfte, Jugendhilfeplaner und Fachcontroller, Leiterinnen und Leiter von Schulämtern und aus Mitwirkungsgremien, für Freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe, aus Sozialämtern, für Richterinnen und Richter von Familien- und Jugendgerichten sowie für weitere Interessenten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Dr. Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

24.10.2019 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
25.10.2019 (Fr)
09:00 bis 14:00 Uhr
299,00 €
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in