Kompaktkurs
Code EGK100A
Themenbereich: BTHG/SGB IX

Fachkraft Eingliederungshilfe für Leistungsträger - orientiert an § 97 SGB IX sowie § 124 SGB IX - Kompaktkurs Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Kompaktkurs

Hinweis! Alle hier genannten Module können auch einzeln und ohne Prüfung besucht werden. Die Beschreibung der Seminarinhalte finden Sie über die angegebenen Links.

  • Modul 1 -Die neue Eingliederungshilfe - gesetzliche Grundlagen, Struktur, Aufgabenbereiche (Code: EGK100-1 )
  • Modul 2 - Bedarfsermittlungsverfahren - von der ICF zur ICF-orientierten Bedarfsermittlung (Code: EGK100-2 )
  • Modul 3a - Gesamtplan- und Teilhabeplanverfahren - spezielle Aufgaben für Leistungsträger (Code: EGK100-3a )
  • Modul 4 - Abgrenzung der Eingliederungshilfen (EGH) für Menschen mit Behinderung zu anderen Leistungen, insbesondere Pflegeleistungen (Code: EGK100-4 )
  • Modul 5 - Das neue Vertragsrecht (Code: EGK100-5 )
  • Modul 6 - Sozialraum- und lebensweltorientierte Netzwerkarbeit (Code: EGK100-6 )
  • Modul 7 - Gelingende Kommunikation aller Beteiligten (Code: EGK100-7 )
  • Modul 8 - Abschlussworkshop und Erfahrungsaustausch (Code: EGK100-8 )

Dozenten und Dozentinnen für dieses Thema

Christian Au
Christian Au
Christian Au
Christian Au ist seit 2004 als Rechtsanwalt insbesondere im Sozialrecht tätig. Hauptberuflich war er bis März 2009 bei einer gesetzlichen …
Christine Schmidt-Statzkowski
Christine Schmidt-Statzkowski
Christine Schmidt-Statzkowski
Frau Schmidt - Statzkowski ist seit 1983 im Gesundheitswesen in unterschiedlichen Bereichen tätig. Seit 2001 ist sie als Geschäftsführerin und …
Dr. Ursula Pitzner
Dr. Ursula Pitzner
Dr. Ursula Pitzner
Frau Dr. Pitzner weist eine über 40jährige Erfahrung im Bereich von Gesundheits- und Sozialunternehmen auf. Damit verbunden konzipierte, begleitete …
Axel Foerster
Axel Foerster
Axel Foerster
Herr Axel Foerster ist Rechtsanwalt für Arzt- und Pfllegehaftungsrecht, Pflege- und Krankenversicherungsrecht, Heimrecht sowie Berufsrecht der Ärzte …
Simon Odenwald
Simon Odenwald
Simon Odenwald
Simon Odenwald ist freiberuflicher Dozent und verfügt über mehrjährige Erfahrung als Fach- und Führungskraft in der Behindertenhilfe. Zudem war er …
Ingo Tscheulin
Ingo Tscheulin
Ingo Tscheulin
Ingo Tscheulin arbeitet seit 1991 in wechselnden Positionen bei der Freien und Hansestadt Hamburg. 1995 ist er in die Sozialbehörde gewechselt, …
Friedrich-Wilhelm Heumann
Friedrich-Wilhelm Heumann
Friedrich-Wilhelm Heumann
Herr Friedrich-Wilhelm Heumann verfügt über eine sehr lange praktische Erfahrung als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Parallel zu seiner …
Heike Schaumburg
Heike Schaumburg
Heike Schaumburg
Heike Schaumburg ist Diplom-Pädagogin mit Schwerpunkt Sonderpädagogik und als Beraterin für Hilfeplanung (SGBXII), Betreuerin in der Behindertenhilfe …
Marc Nellen
Marc Nellen
Marc Nellen
Marc Nellen ist Unterabteilungsleiter Va (Politik für Menschen mit Behinderungen, Rehabilitation, Soziale Entschädigung) im Bundesministerium für …

Zum 01.01.2020 ist die dritte Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) in Kraft getreten. Damit wird die Eingliederungshilfe (EGH) aus dem SGB XII-Bereich herausgelöst und erhielt als eigenständiger Bestandteil des SGB IX sowohl eine neue organisatorische Einbindung als auch viele neue Aufgaben hinsichtlich Auskunfts-, Beratungs- und Unterstützungspflichten. Die Mitarbeiter der neuen Eingliederungshilfe werden vor große Herausforderungen gestellt. § 97 SGB IX definiert die umfassenden Kenntnisse, die von den bei den Trägern der Eingliederungshilfe beschäftigten Fachkräften erwartet werden. § 124 SGB IX regelt die Anforderungen an geeignete Leistungserbringer. Diese müssen eine entsprechende Anzahl an Fach- und Betreuungspersonal beschäftigen. Sie müssen Grundkenntnisse des SGB IX besitzen und u. a. über die Fähigkeit zur angemessenen Kommunikation mit den Leistungsberechtigten verfügen. Dieses aktuelle komplexe Schulungsangebot des Kommunalen Bildungswerk e. V. bietet sowohl den neuen Fachkräften im Bereich der Träger der EGH als auch dem geeigneten Fachpersonal der Leistungserbringer die Möglichkeit, sich das geforderte umfassende Wissen und die notwendigen Kompetenzen anzueignen. Das Konzept des Kurses sieht vor, dass sowohl Leistungsträger als auch Leistungserbringer der neuen EGH Verständnis für die Spezifik der Arbeit des jeweils anderen entwickeln und damit die Zusammenarbeit in der Praxis qualifizieren. Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), Institut für Wissenstransfer in Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege e. V. (IWVR e. V.), durchgeführt. Nach dem Besuch des Gesamtkurses haben Interessenten die Möglichkeit, ein Zertifikat des IWVR e. V. an der HWR zu erwerben. Hierfür nehmen Sie an einer softwaregestützten Abschlussprüfung teil. Bei erfolgreichem Absolvieren erhalten sie ein Hochschulzertifikat als „Zertifizierte Fachkraft Eingliederungshilfe nach SGB IX“ (HWR, IWVR e. V.). Die Prüfungsgebühr beträgt 350,00 Euro. Nach erfolgreichem Besuch des Gesamtkurses wird ein Rabatt in Höhe von 200,00 Euro eingeräumt. Dieser kann für einen Seminarbesuch innerhalb der nächsten 12 Monate eingelöst werden.

(Neue) Mitarbeiter der Träger der Eingliederungshilfe, Mitarbeiter von Leistungserbringern, Mitarbeiter von Trägern der freien Wohlfahrtspflege oder von Behindertenverbänden und -einrichtungen. Der Kurs kann auch für Betreuer nach dem BTG von Interesse sein. Grundkenntnisse des Verwaltungs- und Sozialrechts werden vorausgesetzt.

Aktuelle Ausführungen SGB V, SGB IX, SGB XI, SGB XII sowie Ausfürhungstexte des jeweiligen Bundeslandes (Bitte beachten Sie hierzu die Angaben in den einzelnen Modul).

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

21.09.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
22.09.2020 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
23.09.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
19.10.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
20.10.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.11.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
11.11.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
07.12.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.12.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
18.01.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
19.01.2021 (Di)
09:00 bis 14:30 Uhr
20.01.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
21.01.2021 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
03.03.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
04.03.2021 (Do)
09:00 bis 14:30 Uhr
Achtung Termine nicht zusammenhängend!
3.100,00 €
anmelden
12.04.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
13.04.2021 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
14.04.2021 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
03.05.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
04.05.2021 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
15.06.2021 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.06.2021 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
08.09.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.09.2021 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
18.10.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
19.10.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
08.11.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.11.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
06.12.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
07.12.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
Achtung Termine nicht zusammenhängend!
3.180,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in