Einführungsseminar
Code UWA046
Themenbereich: Umwelt

Systematische Einführung in das Bodenschutz- und Altlastenrecht Neu

Schwerpunkte

  • Grundbegriffe des Bundes- und Bodenschutzgesetzes sowie der Bundesbodenschutz- und Altlastenverordnung
  • Wesentliche Vorsorge-, Gefahrenabwehr- und Sanierungstatbestände
  • Altlastverdächtige Flächen; Altlastenkataster
  • Störerauswahl; Störerhaftung
  • Sanierungspflicht
  • Kostentragungspflicht

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die Vorschriften des Bodenschutz- und Altlastenrechts, die das Instrumentarium für das Handeln der Behörden bilden und sie vor große Herausforderungen stellen. Illustriert durch Fallbeispiele werden die rechtlichen Grundlagen insbesondere der Gefahrenabwehr und Sanierung sowie der Störerauswahl und Kostentragungspflicht vorgestellt, wobei typische kommunale Fragestellungen berücksichtigt und die neuesten Rechtsentwicklungen einbezogen werden.

Mitarbeiter der Bodenschutz- und Altlastenbehörden, Umwelt-, Bau- und Ordnungsämter sowie Bodenverbände; Mitarbeiter von Ministerien, die sich einen ersten Überblick über die Materie verschaffen wollen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

29.10.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
255,00 €
anmelden
25.11.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
17.03.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
08.09.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in