Workshop
Code KWB102

Führungswerkstatt für Bauhofleiter und Vorarbeiter

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Führungsaufgaben und Führungsprinzipien
  • Arbeitsvorbereitung und Zeitmanagement
  • Delegation von Aufgaben, Arbeitsanweisungen erfolgreich formulieren
  • Führungsstärken und Führungsschwächen reflektieren
  • Führung schwieriger Mitarbeiter
  • Arbeitsvorbereitung
  • Erörterung typischer Führungsprobleme
  • Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
  • Kommunikationshürden und Kommunikationshelfer
  • Erfolgreich motivieren
  • Präsentationen vor dem Gemeinde-/Stadtrat erfolgreich und sicher meistern

Ein Bauhof ist ein vielschichtiger Betrieb, in dem es ein gutes Maß an Kommunikationskönnen bedarf. Das eigene Führungsverständnis und die Kommunikationsfähigkeiten des Einzelnen sind täglich gefordert. Im Rahmen einer Führungswerkstatt erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fälle aus ihrem Führungsalltag einzubringen und zu bearbeiten. Sie können auf den Erfahrungsschatz der anderen Bauhofleitungen und der Referentin zugreifen und lernen gemeinsam Lösungen zu entwickeln lernen. Es wird ausdrücklich darum gebeten, Themen- und Fragestellungen bis zu 14 Tagen vor dem Workshop beim Kommunalen Bildungswerk e. V. einzureichen. Die Themen ergeben sich durch die Teilnehmenden, deshalb sind die folgenden Schwerpunkte nicht abschließend. Auf das Führungsseminar Code: KWB101 wird hingewiesen.

Bauhofleiter und Vorarbeiter, die in ihre Rolle hineinwachsen oder diese festigen wollen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Termine

21.03.2022 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
270,00 €
Berlin
 
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in