Fachseminar
Code JUB048
Themenbereich: Jugendhilfe

Zwangsvollstreckungsrecht - die zwangsweise Durchsetzung von Auskunfts- und Unterhaltsansprüchen für Beistände Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Einführung in die Systematik der Zwangsvollstreckung
  • Kosten der Zwangsvollstreckung vs. Prozesskostenhilfe
  • Zwangsvollstreckung von Auskunfts- bzw. Unterhaltsansprüchen
  • Besondere Zwangsvollstreckungsmaßnahmen
  • Obliegenheiten des Drittschuldners und des Unterhaltsschuldners
  • Pfändungswirkung und Heilung von möglichen Mängeln
  • Durchsetzung der Pfändungswirkung beim Drittschuldner, Drittschuldnerklage
  • Überschuldung des Unterhaltspflichtigen
  • Verbraucherinsolvenz und die Versagung der Restschuldbefreiung
  • Strafrechtliche Relevanz der Unterhaltspflichtverletzung

Ziel des Seminars ist die systematische Vermittlung von grundlegenden und umfassenden Kenntnissen der Zwangsvollstreckung. Im Rahmen der Führung einer Beistandschaft sind Zwangsvollstreckungsmaßnahmen unumgänglich, so dass die Fachkräfte über fachspezifisches Wissen verfügen müssen. Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter der Beistandschaft, die mit der Zwangsvollstreckung befasst sind. Die Teilnehmer erhalten auch die Gelegenheit, eigene Problemstellungen vorzutragen.

Zielgruppe Fachkräfte der Beistandschaft und Unterhaltsvorschusskassen

BGB, ZPO, Düsseldorfer Tabelle mit Anmerkungen, Leitlinien des jeweiligen Oberlandes- bzw. Kammergerichts, Taschenrechner (InsO, wenn vorhanden)

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-108

Termine

09.12.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
10.12.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
400,00 €
anmelden
03.05.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
04.05.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
08.11.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
09.11.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in