Fachseminar
Code GWEBFA067D

Nachhaltigkeitsaspekte im Vergabeverfahren

Schwerpunkte

  • Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten als Vergabegrundsatz
  • Einfluss von Nachhaltigkeitsaspekten auf den Beschaffungsgegenstand und das Leistungsbestimmungsrecht des Auftraggebers
  • Nachhaltigkeit in der Leistungsbeschreibung
  • Nachhaltigkeit als Zuschlagskriterium
  • Nachhaltigkeit im Rahmen der Eignung
  • Nachhaltigkeit als Ausführungsbedingung

Ökologie und Nachhaltigkeit haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend zu einem wichtigen Aspekt der öffentlichen Auftragsvergabe entwickelt. Vor diesem Hintergrund wird im Webinar erläutert, welche (vergabe-)rechtlichen Vorgaben hinsichtlich Nachhaltigkeitsaspekten bestehen. Die Teilnehmer erfahren, auf welchem Wege Nachhaltigkeitsgesichtspunkte im Rahmen von Ausschreibungen berücksichtigt werden können bzw. müssen. Besonderer Wert wird auf das Aufzeigen von Gestaltungsspielräumen gelegt. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e.V. und Kommunales Bildungswerk e.V.

Mitarbeiter von Vergabestellen und Einkaufsabteilungen, Berater von öffentlichen Auftraggebern, sonstige Interessenten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

15.12.2022 (Do)
11:00 bis 12:30 Uhr
250,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
09.03.2023 (Do)
11:00 bis 12:30 Uhr
250,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
15.06.2023 (Do)
11:00 bis 12:30 Uhr
250,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
15.09.2023 (Fr)
11:00 bis 12:30 Uhr
250,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
14.12.2023 (Do)
11:00 bis 12:30 Uhr
250,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in