Fachseminar
Code BFA079

Fristen im Vergabeverfahren - wenn es schnell gehen soll

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Fristen und Termine
  • Angemessenheit und Unangemessenheit von Fristen
  • Konsequenzen von falschen oder unangemessenen Fristen
  • Fristen bei Verfahren unterhalb der EU-Schwellenwerte
  • Fristen bei Verfahren oberhalb der EU-Schwellenwerte
  • Möglichkeiten zur Verkürzung der Angebotsfrist
  • Notwendige Verlängerungen der Angebotsfrist

Vergabeverfahren bestehen aus einer Vielzahl von Fristen. Sie haben aufgrund der Formstrenge der Vergabeverfahren eine besondere Bedeutung. Ein Verstoß gegen Fristenvorgaben, z. B. durch die falsche Berechnung einer Frist, kann zu einer Rechtswidrigkeit des Vergabeverfahrens führen. Eine zu späte Angebotsabgabe hat zwangsläufig den Ausschluss des Bieters zur Folge. Im Seminar werden die unterschiedlichen Fristen im Vergabeverfahren und die rechtlichen Folgen bei Nichteinhaltung vorgestellt.

Beschaffer der öffentlichen Hand sowie Bieter

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

20.08.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
03.02.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
25.08.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in