Spezialseminar
Code BEC030
Themenbereich: Betreuungsrecht

Umgang mit Gewalt und Aggression im Berufsalltag von Betreuern

Schwerpunkte

  • Funktion und Motive von Aggression und Gewalt
  • Auswirkungen von Aggression und Gewalt auf die menschliche Psyche
  • Umgang mit der eigenen Angst und mit Stress
  • Eigene bedrohliche Situationen schnell erkennen und deuten
  • Kommunikative Besonderheiten in Konfliktsituationen
  • Polizeiliches Deeskalationsmodell und seine Anwendung in der Betreuungsarbeit
  • Grundlagen der Eigensicherung
  • Eigene Stärken und Ressourcen erkennen und ausbauen

Ziel dieses speziell auf die besonderen Bedürfnisse der Betreuer zugeschnittenen Seminars ist es, den Teilnehmern die Gelegenheit zu geben, die Situation einer drohenden körperlichen Auseinandersetzung theoretisch und praktisch zu reflektieren, um sich im Ernstfall effektiv und unter der Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit selbst helfen zu können. Aggression und Gewalt durch die zu Betreuenden oder aus dem sozialen Umfeld der Betreuten tangieren nicht selten den Arbeitsalltag von Betreuern. Häufig sind diese in der Situation eines Übergriffs oder bei anderen Gefahrenmomenten auf sich allein gestellt. Unsicherheiten, Befürchtungen oder gar Angst hinsichtlich des eigenen Verhaltens während und nach einer Konfliktsituation wirken sich auf das eigene Sicherheitsgefühl und die Arbeitszufriedenheit aus.

Mitarbeiter von Betreuungsbehörden und -vereinen, Berufsbetreuer

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

01.10.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
02.10.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
04.10.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
05.10.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in