Fachtag am 27. Oktober 2020

Waffenrecht 2020

Aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen im Waffenrecht – Welche Auswirkungen hat die Gesetzesnovelle 2019 auf die Tätigkeit der Waffenbehörden

Fachtagung für Sachbearbeiter der örtlichen Waffenverwaltungsbehörden, der Mittel- und Fachaufsichtsbehörden für das Waffenrecht, der Oberbehörden und Innenministerien der Länder sowie für Dozenten an öffentlichen Bildungseinrichtungen und weitere Interessenten
Frühbucherrabatt bis 28.09.2020
Teilnahmegebühr
299,00 Euro
Ab dem 29.09.2020 gilt eine Teilnahmegebühr von 399,00 Euro.

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Waffenrecht erlebt aktuell umfassende Rechtsentwicklungen. So hat der Bundestag im Dezember 2019 wichtige Änderungen im Waffengesetz beschlossen. Mit diesen wird das Waffenrecht novelliert. Das ist die umfangreichste Waffenrechtsänderung seit 2003. Unter anderem wird das Verbringen von Waffen und Munition neu geregelt, die Verfassungsschutzämter sind künftig bei der Überprüfung von Antragstellern zu beteiligen, die Sportschützen-WBK wird auf 10 Waffen begrenzt und es gibt umfangreiche Regelungen zur erneuten Bedürfnisprüfung. Neben der Erweiterung der Verbote, u. a. um Waffen mit großer Magazinkapazität und bestimmte Magazine, werden auch bislang frei erwerbbare Gegenstände künftig als wesentliche Waffenteile eingestuft und somit anmelde- und eintragepflichtig. Darüber hinaus wird es für mehrere Millionen bislang frei erwerbbarer Waffen eine Erlaubnis-, bzw. Anmeldepflicht geben. Zudem sind bei den Voraussetzungen für die Erlaubniserteilung Veränderungen zu erwarten.
Voraussichtlich ab September 2020 sollen alle deutschen Waffenhersteller und Waffenfachhändler an das Nationale Waffenregister angeschlossen werden – mit nicht unerheblichen Auswirkungen auf den Arbeitsablauf der örtlichen Verwaltungsbehörden.

Die Tagung greift die wichtigen Neuerungen der Waffenrechtsnovelle 2020 auf und gibt praktische Handlungsempfehlungen. Die umfassenden Änderungen des Waffenrechts und ihre Auswirkungen auf die behördliche Praxis werden dargestellt.

Der Waffenrechtstag befasst sich mit der Gesamtheit der Änderungen durch das 3. Waffenrechtsänderungsgesetz, stellt inhaltlich aber vorrangig auf die Bedürfnisse der örtlichen Behörden, der übergeordneten Fachaufsicht und der Innenministerien der Länder ab.

Inhaltlich ergänzt er die behördlichen Schulungen durch die Fachliche Leitstelle NWR und die Hersteller der Waffenverwaltungssoftware in
den Ländern. Beim Waffenrechtstag werden neben einer Gesamtschau der Änderungen Themenbereiche vertieft, die nicht Gegenstand der o.g. Schulungen waren.

Auch außerhalb der Vorträge besteht die Möglichkeit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Die Tagung bietet zu den einzelnen Themen Lösungen und unterstützt dabei, die komplexen Fragen der Praxis zu beantworten.

Das Team des Kommunalen Bildungswerks e. V. freut sich, Sie zu diesem Fachtag begrüßen zu können.

Mit besten Grüßen
Dr. Andreas Urbich
Geschäftsführer Kommunales Bildungswerk e. V.

Tagungsorganisation

Tagungsablauf

Dienstag, 27. Oktober 2020
09:30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Herr Dr. Andreas Urbich
09:45 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Waffenrecht und ihre Auswirkungen auf die behördliche Praxis – Ausblick auf die unmittelbar in Kraft tretenden Regelungen und auf die im Laufe des Jahres eintretenden Neuerungen des 3. Waffenrechtsänderungsgesetzes
Herr Niels Heinrich, Kriminaloberrat, stellv. Leiter der Fachlichen Leitstelle NWR sowie Leiter der XWaffe-Pflegestelle
11:00 Uhr
Kommunikations- und Kaffeepause
11:30 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Waffenrecht und ihre Auswirkungen auf die behördliche Praxis – Fortsetzung des Vortrages
Herr Niels Heinrich, Kriminaloberrat, stellv. Leiter der Fachlichen Leitstelle NWR sowie Leiter der XWaffe-Pflegestelle
anschließend Fragen und Diskussion
12:45 Uhr
Mittagspause
15:00 Uhr
Komplette Neuregelung im Bereich der Verbringensund Mitnahmeerlaubnisse
Frau Sigrun Ullrich, Fachdozentin in einer Bundesbehörde
anschließend Fragen und Diskussion
14:45 Uhr
Kommunikations- und Kaffeepause
15:15 Uhr
Neuregelungen im Waffenrecht: Neudefinition von Geschossspielzeug, Pfeilabschussgeräten, Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen
Herr Klaus Mundinger, Erster Polizeihauptkommissar, Lehrbeauftragter an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg
gegen 16:30
Ende der Tagung

Inhalte der Tagungsvorträge

Aktuelle Entwicklungen im Waffenrecht und ihre Auswirkungen auf die behördliche Praxis – Ausblick auf die unmittelbar in Kraft tretenden Regelungen und auf die im Laufe des Jahres eintretenden Neuerungen des 3. Waffenrechtsänderungsgesetzes

Herr Niels Heinrich
Spätestens ab 2020 wird, bedingt durch Vorgaben mehrerer EU-Verordnungen und Richtlinien, die umfangreichste Waffenrechtsänderung seit 2003 in Deutschland erfolgen. Eine Reihe von derzeit erlaubnispflichtigen Schusswaffen werden verboten. Auch bestimmte Magazine fallen künftig unter das Waffengesetz und sind dann verboten. Die Liste der wesentlichen Waffenteile wird um bislang frei erwerbbare Gegenstände erweitert, die zukünftig erlaubnispflichtig sein werden. Der Besitz von Salutwaffen wird erlaubnispflichtig, deaktivierte Schusswaffen und Vorderlader- Repliken werden einer Anmeldepflicht unterliegen. Änderungen sind auch bei den Voraussetzungen für eine Erlaubnis zu erwarten. Zudem sollen durch eine Änderung des neuen Waffenrechtsgesetzes ab 2019 alle deutschen Waffenhersteller und Waffenfachhändler an das Nationale Waffenregister angeschlossen werden und anschließend verpflichtet sein, bestimmte Daten online zu melden. In seinem Vortrag stellt der Referent alle aktuellen Entwicklungen im Waffenrecht vor und zeigt ihre Auswirkungen auf die behördliche Praxis auf.
Schwerpunkte:
  • Neue Regelungen zu den wesentlichen Teilen von Schusswaffen
  • Neue Erlaubnis- und Anmeldepflichten für bislang freie Waffen
  • Weitere zu erwartende Änderungen des Waffenrechts
  • Die Ausbaustufe II des NWR: Ab 2019 mit Herstellern und Handel

Komplette Neuregelung im Bereich der Verbringens- und Mitnahmeerlaubnisse

Frau Sigrun Ullrich
Mit dem 3. Waffenrechtsänderungsgesetz wurde der Unterabschnitt 5, der das Verbringen und die Mitnahme von Waffen und Munition betrifft, neu strukturiert. Neben der Neugestaltung der §§ 29 bis 33 WaffG und dem damit verbundenen Wegfall des § 31 WaffG, erfuhr auch die Regelung der Anlage 2 Abschnitt 2 Unterabschnitt 2 Nr. 8 eine Ergänzung in Nr. 9. Die Referentin stellt die Neuerungen in ihrem Vortrag eingehend dar und zeigt auf, welche Auswirkungen diese für die Sachbearbeitung in den Waffenbehörden haben und was dabei besonders zu berücksichtigen ist.
Schwerpunkte:
  • Regelungen der Verbringungserlaubnisse in, durch und aus Deutschland
  • Abfolge der Erlaubniserteilung bei der doppelten Erlaubnis
  • Allgemeine Erlaubnisse nach § 30 WaffG
  • Keine Erteilung mehr von Allgemeinen Erlaubnissen aus Drittstaaten nach Deutschland und aus anderen Mitgliedstaaten nach Deutschland
  • Neuregelungen in § 33 WaffG

Neuregelungen im Waffenrecht: Neudefinition von Geschossspielzeug, Pfeilabschussgeräten, Schreckschuss-, Reizstoffund Signalwaffen

Herr Klaus Mundinger
Durch das 3. Waffenrechtsänderungsgesetz wurde auch die Einstufung von Salutwaffen und Geschossspielzeug neu geregelt. Zukünftig sind von den Regelungen des Waffengesetzes nur noch solche Schusswaffen befreit, die „Spielzeug“ im Sinne der EU-Spielzeugrichtlinie sind. Die bisher völlig erlaubnisfreien Pfeilabschussgeräte unterliegen nun der waffenrechtlichen Genehmigung. Bisher waren nur solche Schreckschuss- Reizstoff- und Signalwaffen erlaubnisfrei erwerbbar, die das Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) trugen. Zukünftig darf man alle SRS-Waffen erwerben, die den Rechtsvorschriften eines anderen Mitgliedstaates entsprechen. Der Referent stellt die Neuerungen eingehend dar und zeigt auf, welche Auswirkungen diese für die Sachbearbeitung in den Waffenbehörden haben und was dabei besonders zu berücksichtigen ist.
Schwerpunkte:
  • Neudefinition von Geschossspielzeug
  • Erlaubnispflicht für Pfeilabschussgeräte
  • Spezifikationen für Schreckschuss- und Signalwaffen

Referenten und Referentin

Niels Heinrich
Niels Heinrich
Niels Heinrich
Herr Niels Heinrich ist Kriminaloberrat und Stellvertretender Leiter der Fachlichen Leitstelle NWR sowie Leiter der XWaffe-Stelle. Herr Heinrich vermittelt sein Wissen als Dozent unter anderem beim Kommunalen Bildungswerk e. V.
Klaus Mundinger
Klaus Mundinger
Klaus Mundinger
Herr Klaus Mundinger, Jahrgang 1956, ist Erster Polizeihauptkommissar und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg mit den Schwerpunkten Polizei-, Strafprozess- und Waffenrecht. Er ist ebenfalls Dozent verschiedener Seminare im Bereich des behördlichen Waffenrechts an der Württembergischen Verwaltungsakademie Stuttgart und beim Kommunalen Bildungswerk Berlin. Herr Mundinger ist Autor von Fachpublikationen zum Waffen- und Polizeirecht sowie zum Jugendschutz.
Platzhalter Dozent
Sigrun Ullrich
Sigrun Ullrich
Frau Sigrun Ullrich unterrichtet Waffenrecht, Ausländerrecht, Verbrauchsteuerrecht und Vollstreckungsrecht in der Aus- und Fortbildung. Sie ist ebenfalls Dozentin verschiedener Seminare im Bereich des behördlichen Waffenrechts an der Württembergischen Verwaltungsakademie Stuttgart, bei verschiedenen Länderpolizeien, der Bundespolizei, dem BKA, und Verbänden. Zudem ist sie Autorin verschiedener Fachpublikationen zum Waffenrecht.

Tagungsort

Abacus Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62
Fax +49 (0) 30 - 51 62 - 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Ergänzende Seminare zum Tagungsthema

Diese Zusammenstellung enthält 17 Veranstaltungen.

Waffenrecht - Einführung

01
Das Waffenrecht in der behördlichen Praxis - eine systematische Einführung - unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsänderungen
31.08. - 02.09.2020
17.02. - 19.02.2021
23.08. - 25.08.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Waffenrecht - Nationales Waffenregister NWR Waffenrecht

02
Nationales Waffenregister (NWR) von A - Z
10.11.2020
19.05.2021
23.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Fachtag Waffenrecht 2020

03
Fachtag Waffenrecht 2020 - Aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen im Waffenrecht - Welche Auswirkungen hat die Gesetzesnovelle auf die Tätigkeit der Waffenbehörden und welche rechtlichen Änderungen werden erwartet?
27.10.2020
Berlin

Waffenrecht - Waffentechnik Munitionskunde Schusswaffen Waffenrecht

04
Waffentechnik und Munitionskunde für Sachbearbeiter örtlicher Waffenbehörden; sicherer Umgang mit Schusswaffen - unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsänderungen
11.11.2020
20.05.2021
24.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Waffenrecht - Schießstätten Schießstände Schießstättenerrichtung Waffenrecht

05
Errichtung und Betrieb von Schießstätten nach § 27 WaffG
29.10. - 30.10.2020
22.04. - 23.04.2021
27.10. - 28.10.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Kernkompetenzen Waffenrecht - Kompaktkurs

06
Kernkompetenzen Waffenrecht - fundiertes Wissen für Sachbearbeiter in der Waffenbehörde
16.02. - 25.11.2021
Berlin

Waffenrecht - Vertiefung

07
Waffenrecht - Vertiefung - unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsänderungen
28.09. - 29.09.2020
31.05. - 01.06.2021
02.11. - 03.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Waffenrecht - Außenkontrollen im Waffenrecht

08
Außenkontrollen im Waffenrecht - handlungs- und rechtssicher durchführen - unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsänderungen
26.11. - 27.11.2020
24.06. - 25.06.2021
25.11. - 26.11.2021
09.12. - 10.12.2021
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin

Waffenrecht - Straf- und Bußgeldbestimmungen

09
Straf- und Bußgeldbestimmungen im Waffenrecht - unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsentwicklungen
07.12.2020
04.11.2021
Berlin

Jagdrecht Einführung

10
Systematische Einführung in das Jagdrecht
04.12.2020
13.04.2021
28.09.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Prüfung - Zertifizierte/r Sachbearbeiter/in Waffenrecht

11
Prüfung zum Kompaktkurs "Kernkompetenzen Waffenrecht"
12.11.2020
05.05.2021
25.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Datenschutz - Ordnungswidrigkeiten

12
Datenschutz im Ordnungsamt - rechtssichere Einhaltung von Sicherheit und Ordnung trotz Corona-Pandemie Neu
01.09.2020
Online (Microsoft Teams)

Waffenrecht - Schießstandrichtlinien und Gutachten

13
Waffenrecht: Umgang und Regelüberprüfung von Schießständen
11.06.2021
Berlin

Auftaktveranstaltung zum Kompaktkurs "Kernkompetenzen Waffenrecht"

14
Auftaktveranstaltung zum Kompaktkurs "Kernkompetenzen Waffenrecht"
16.02.2021
Berlin

Waffenrecht - Aufbewahrung von Waffen und Munition

15
Aufbewahrung von Waffen und Munition - worauf kommt es an, was ist zu beachten - unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsentwicklungen im Waffenrecht
16.11.2020
26.08.2021
Berlin
Berlin

Fachtag Waffenrecht 2020 (Online-Fachtag)

16
(Online-Tagung) Waffenrecht 2020 - Aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen im Waffenrecht - Welche Auswirkungen hat die Gesetzesnovelle auf die Tätigkeit der Waffenbehörden und welche rechtlichen Änderungen werden erwartet?
27.10.2020
Online (GoToWebinar)

Fachtag Waffenrecht 2020 (Videoaufzeichnung)

17
(Videoaufzeichnung) Fachtag Waffenrecht 2020 - Aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen im Waffenrecht - Welche Auswirkungen hat die Gesetzesnovelle auf die Tätigkeit der Waffenbehörden und welche rechtlichen Änderungen werden erwartet?
27.10.2020
Online (Video)
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.